Aktuelle deutschsprachige Beiträge

Jüdisches Kulturerbe in Westpolen – niemandes Erbe?

Kopfbereich: 
Meine Heimat. Jüdische Spuren im Gebiet der Mittleren Oder

Im konventionell verstandenen Gebiet der Mittleren Oder (das sich in etwa mit dem Gebiet der heutigen Wojewodschaft Lubuskie deckt) sind ungefähr dreißig jüdische Friedhöfe sowie zehn Synagogen und Gebetshäuser erhalten. Heute gibt es nur noch im Lausitzer Żary [Sorau] eine organisierte jüdische Gemeinde, die ein Gebetshaus und einen Friedhof in einem abgeteilten Teil des Kommunalfriedhofs besitzt.

Zum Umgang mit jüdischen Mitbürgern in Heimatblättern der Vertriebenen am Beispiel Crossen

Als ich mein Gedicht mit dem Titel „Meine jüdischen Erinnerungen“ (1) dem Redakteur der Crossener Heimatgrüße (im folgenden CH) Hanns-Ulrich Wein im Jahr 1985 zur Veröffentlichung anbot, bekam ich folgende Antwort: „Ich bin der Meinung, dass ich in den ‚Heimatgrüßen’ das Unrecht, das unseren Crossener jüdischen Mitbürgern angetan wurde, nicht totgeschwiegen habe.

Für die Erhaltung des Jüdischen Historischen Instituts in Warschau

Offener Brief an den Premierminister der Republik Polen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

Sie alle kennen die zentrale Bedeutung, die das Jüdische Historische Institut in Warschau seit Jahrzehnten für die Erforschung der Geschichte der polnischen Juden und des Holocaust besitzt. Viele von Ihnen haben selbst dort bereits geforscht und kennen daher die einmaligen Sammlungen und Archivbestände aus eigener Anschauung.

Deutsch-polnisches Theaterseminar 13.4.- 21.4. 2009 in Potsdam

Wolltest Du schon immer mal in eine andere Rolle schlüpfen und Dir darin
gefallen? Dich im Scheinwerferlicht sonnen? Mit dem Körper sprechen? Eine
eigene Geschichte ausdenken und inszenieren?

Dann kommt dir das deutsch-polnische Theaterseminar in Potsdam sehr
gelegen. Dort kannst du all das angehen und gemeinsam mit anderen Spaß
vor, auf und hinter einer Bühne haben.

Mit unterschiedlichen theatralen Methoden versuchen wir Alltägliches sowie
Verrücktes darzustellen. Unterstützt werdet Ihr von einem
deutsch-polnischen Team sowie SprachmittlerInnen, die euch die

Veröffenlichung/ data publikacji:
Event: 13.04.2009 - 15:00 - 21.04.2009 - 13:00

Deutsch-Polnische Journalismus-Akademie

Die Deutsch-Polnische Journalismus-Akademie ist ein sechstägiger Workshop und Seminar, der sich an junge angehende Journalistinnen und Journalisten richtet, Studierende der Journalistik und alle, die sich für die Magie der Medienwelt wie auch für die deutsch-polnischen Beziehungen und die Zusammenarbeit der beiden Nachbarländer im und für das multikulturelle Europa interessieren.

Veranstaltungsort:
Gleiwitz/Gliwice-Kattowitz/Katowice-Oppeln/Opole-Krakau/Kraków (Polen)

Termin: 21. bis 26. September 2008

Bewerbung: bis 21. Juli

Veröffenlichung/ data publikacji:
Event: 21.09.2008 - 00:00 - 26.09.2008 - 23:59

Medien und Autor_innen

Hier finden Sie die Autor_innenliste und die Medienliste. Klicken sie auf eine_n Autor_in oder ein Medium um alle relevanten Beiträge auflisten zu lassen.

Berliner Zeitung

Name: Berliner Zeitung
Gegründet: 1945
Sitz: Berlin
Erscheinungsrhythmus: täglich
Internetseite: http://www.berlinonline.de
Weitere Informationen: http://de.wikipedia.org/wiki/Berliner_Zeitung

Hier sollte noch ... stehen

Wenn sie hier eine_n Autor_in vermissen, senden Sie uns bitte über http://www.transodra-online.net/de/contact jene Informationen. Sie können diese Schablone nutzen.

Name:
Geburtsdatum:
Schwerpunkte:
E-Mail:
Internet:
Weitere Informationen:

Bogdan Bartnikowski: "Eine Kindheit hinterm Stacheldraht" Lesung im Polnischen Institut Leipzig

Lesung im Polnischen Institut Leipzig

Bogdan Bartnikowski: "Eine Kindheit hinterm Stacheldraht"
Wie Minderjährige NS-Konzentrationslager erlebten

Moderation: Rainer Mende, Polnisches Institut Leipzig

Veröffenlichung/ data publikacji:
Event: 16.01.2008 - 19:30 - 16.01.2008 - 22:30

Vortrag: Frau Dr. Elżbieta Adamiak: Feministische Theologie in Polen

Ort: Bürgertreff im S-Bahnhofsgebäude Lichterfelde-West,
Hans-Sachs-Strasse 4 E, 12205 Berlin, Grosser Saal

Die Vorträge dienen gleichzeitig der Vorbereitung einer Reise nach Warschau, die in der 1. oder 2. Septemberwoche 2009 stattfindet. Interessierte können sich zur Reise an den Vortragsabenden anmelden (siehe auch: Reisen der Fraueninitiative Berlin-Warschau).

Jeder Vortrag kostet 3 €. Anfragen bei: Karin Regierer, Tel. 825 48 45

Mehr Infos: http://www.frauenini-berlin-warschau.de

Veröffenlichung/ data publikacji:
Event: 25.02.2009 - 00:00 - 25.02.2009 - 23:59