Aktuelle deutschsprachige Beiträge

22 - Deutsch-Polnischer Wettbewerb der Erinnerungen - Guben/Gubin - Leben an und mit der Grenze [Juli 2001]

Deutsch-Polnischer Wettbewerb der Erinnerungen "Guben/Gubin - Leben an und mit der Grenze".

Vorwort, Ruth Henning

Über die Friedhöfe der „Anderen“

1980 ließ ich mich in Chojna, dem ehemaligen Königsberg in der Neumark nieder. Mit der Architektur der Renaissance und des Barock war ich vertraut, da ich im Lubliner Land aufgewachsen war, um aber Bauwerke der Gotik bewundern zu können, hätte ich nach Krakau oder Thorn fahren müssen, oder besser noch in die Westgebiete Polens.

Aktivitäten zur Stärkung demokratischer Alltagskultur

Die Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus steht im Zentrum unseres Interesses. Im Rahmen verschiedener Projekte befassen wir uns aber auch immer wieder mit dem Gesamtkomplex der Geschichte von Zuwanderung und der Anwesenheit verschiedener kultureller Minderheiten in Vergangenheit und Gegenwart. Wir leisten vor allem Jugendarbeit, beziehen die Schulen ein und versuchen öffentliches Interesse zu wecken.

Henryk-Bereska-Workshop mit der Präsentation der Bücher und einem Podiumsgespräch

„Fährmann grenzenlos. Deutsche und Polen im heutigen Europa. Zum Gedenken an Henryk Bereska“ Hrsg. von B. Helbig-M. / G. Matuszek, Hildesheim 2008. (Olms-Verlag)

Henryk Bereska: „Kolberger Hefte. Die Tagebücher von Henryk Bereska“.
Mit einem Nachwort von Ines Geipel. Edition Büchergilde, Frankfurt am Main 2007

Termin: *16.05.2008* Freitag, ab 15.00 bis 21.00, Ort: CP, Loggia R. 100 u. 102

82. Geburtstag des Übersetzers Henryk Bereska

1.Begrüßung

Veröffenlichung/ data publikacji:
Event: 16.05.2008 - 15:00 - 16.05.2008 - 21:00

Internationales Workcamp in Pidkamin und Brody in der Ukraine: Auf den Spuren der Vergangenheit

Internationales Workcamp vom 14.07 bis 27.07.2008 in Pidkamin und Brody in der Ukraine

Auf den Spuren der Vergangenheit
Wann und wo?

14.07-27.07.2008 Pidkamin, Brody (UA)
Wen suchen wir?

Für das Workcamp werden noch deutsche TeilnehmerInnen im Alter von 22 bis 28 Jahren gesucht. Die Campssprache ist Englisch.

Was haben wir vor?

Veröffenlichung/ data publikacji:
Event: 14.07.2008 - 00:00 - 27.08.2008 - 23:59

Bildungsreise nach Krakow (Krakau) – Salzbergwerk Wiliczka

Bildungsreise nach
Krakow (Krakau) – Salzbergwerk Wiliczka

Donnerstag, 18. Juni 2009 bis Sonntag, 21. Juni 2009
Krakow ist die geistige und kulturelle Hauptstadt Polens, ehemals Königssitz. Dank einer Anhäufung von Kulturgütern wurde die Stadt in die UNESCO-Welterbeliste eingetragen. Sie ist heute eine moderne, geschäftige Metropole mit 740.000 EW. Die erste Station dieser Reise ist Wroclaw (Breslau). Hier besichtigen Sie das barocke gotische Rathaus, ausgewählte Räume der Universität (Leopoldina) und lernen die Dominsel kennen.

Veröffenlichung/ data publikacji:
Event: 18.06.2009 - 00:00 - 21.06.2009 - 23:59

Herzlich Willkommen bei Transodra Online - Archiv!

Der für dieses Internetportal verantwortliche gemeinnützige Verein Transodra e.V. - Deutsch-Polnischer Journalistenclub „Unter Stereo-Typen / Pod Stereo-Typami“ befindet sich in Auflösung. Nach Ablauf des Sperrjahres 2018 wird es diesen Verein nicht mehr geben. Mit eventuellen Anfragen können Sie sich aber gern per info@transodra-online.net an die bisherigen Vorstandsmitglieder Ruth Henning (Berlin), Andrzej Kotula (Stettin), Dietrich Schröder (Frankfurt Oder), Dariusz Barański (Gorzów/Landsberg) wenden. Wir werden Ihre Fragen beantworten oder an die von Ihnen benannten Personen weiterleiten, soweit das möglich ist. Die Veröffentlichungsplattform wird geschlossen. Danach wird Ihnen Transodra Online als öffentlich zugängliches Archiv zur Verfügung stehen. Hier finden Sie die gedruckten Ausgaben der Zeitschrift TRANSODRA 4/5 (1994) bis 23 (Jedwabne Debatte in Polen 2001). Und hier die Dokumentation "Spurensuche" (Projekt von 2005 bis 2008: Alte, neue, fremde Heimat in der Deutsch-Polnischen Grenzregion). Die vollständige Liste der Beiträge finden sie hier. Nur deutschsprachige Beiträge anzeigen. Nur polnischsprachige Beiträge anzeigen.

Ein Hauptbestandteil von Transodra Online war der Pressedienst. Er diente insbesondere der schnelleren und besseren Information der am Projekt "Zivile Brücken - Mosty społeczne" (Integrationsbeauftragte des Landes Brandenburg) und dem dazugehörigen Teilprojekt "Spurensuche - Alte, neue, fremde Heimat" (Deutsch-Polnische Gesellschaft Brandenburg) beteiligten Initiativen, Vereine und Einzelpersonen, sowie der Mitglieder des Deutsch-Polnischen Journalistenclubs und weiterer deutsch-polnischer Initiativen und Vereine. Stereotype wird es immer geben. Gegen stereotypes Denken und hartnäckige Vorurteile helfen nur mehr Kenntnis und Verständnis der politischen, gesellschaftlichen, kulturellen, wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung des eigenen wie des Nachbarlandes.

Zweiter Bestandteil war die offene Plattform. Sie ermöglichte das einfache eigene Publizieren auf Transodra-Online.

Der Pressedienst wurde von der gemeinnützigen Organisation "Transodra e.V." - Deutsch-Polnischer Journalistenclub "Unter Stereo-Typen / Pod Stereo-Typami" in enger Kooperation mit der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Brandenburg e.V. erstellt.

Mit dem Pressedienst wurden keinerlei kommerzielle Zwecke verfolgt.

Das Projekt wurde aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und die Integrationsbeauftragte des Landes Brandenburg bis zum 31.08.2008 gefördert.

Heimatbrief Weststernberg - eine Zeitung auf Spurensuche

Kaum hatte Europas wind of change, die kräftige Brise osteuropäischen Wandels, die Oderufer erreicht, da regte sich auch im rasch anwachsenden „Heimatkreis Weststernberg e.V.“ der Wunsch nach einer eigenen Zeitung. Niemand wusste so richtig, wie ein solches Blatt aussehen sollte – nachahmenswerte Vorbilder jedenfalls gab es nicht zu jener Wendezeit im noch schütteren Blätterwald der so genannten „Vertriebenen-Presse“.

ZUM UMGANG MIT JÜDISCHEN SPUREN IN DER DEUTSCH-POLNISCHEN GRENZREGION

Jüdisches Kulturerbe in Westpolen – niemandes Erbe?

Bogdan Bartnikowski: "Eine Kindheit hinterm Stacheldraht" Lesung in Erfurt, Kleine Synagoge

Lesung im Polnischen Institut Leipzig

Bogdan Bartnikowski: "Eine Kindheit hinterm Stacheldraht"
Wie Minderjährige NS-Konzentrationslager erlebten

Moderation: Rainer Mende, Polnisches Institut Leipzig

Veröffenlichung/ data publikacji:
Event: 17.01.2008 - 19:30 - 17.01.2008 - 21:30