Aktuelle deutschsprachige Beiträge

Jüdische Spuren in Międyrzecz (Meseritz)

Meseritz, eine der wichtigsten Städte im westlichen Grenzgebiet der Ersten Polnischen Republik, hat eine lange und faszinierende Geschichte. Nicht nur wegen der politischen Bedeutung der Stadt, sondern auch – oder vielleicht gerade – wegen der ethnischen und religiösen Vielfalt seiner Einwohner. Ähnlich wie im benachbarten Schwerin an der Warthe (Skwierzyna) wohnten hier Deutsche, Juden und Polen nebeneinander.

Internationales Workcamp in Podlasien (Polen)

Waldorte des Grenzgebiets. Das multikulturelle Erbe von Podlasie

Wann und wo?
17.08.-06.09.2008 Gemeinden W³odawa und Urszulin (PL)

Wen suchen wir?
Für das Workcamp suchen wir noch deutsche TeilnehmerInnen.

Was haben wir vor?
Im Rahmen des Workcamps werden Inventarisierungs-, Aufräumungs- und
Renovierungsarbeiten auf orthodoxen und evangelischen Friedhöfen in
den Gemeinden Wlodawa und Urszulin durchgeführt. Die Teilnehmer aus
Deutschland, Polen, Belarus und aus der Ukraine erforschen die
religiösen Zeremonien, die traditionell auf Friedhöfen stattfanden

Veröffenlichung/ data publikacji:
Event: 17.08.2008 - 00:00 - 06.09.2008 - 23:59

Handelsblatt

Name: Handelsblatt
Gegründet: 1946
Sitz: Düsseldorf
Erscheinungsrhythmus: täglich
Internetseite: http://www.handelsblatt.de/
Weitere Informationen: keine

"Geschichte einer Reise" von Grzegorz Turnau

Turnau.jpg

Grzegorz Turnau (p, voc), Jacek Królik (g), Leszek Szczerba (sax), Robert Kubiszyn (bs).

Ein Konzert zum Gedenken an Marek Grechuta, den im Jahr 2006 verstorbenen Liedermacher.

Ort: Grüner Salon in der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin

Veröffenlichung/ data publikacji:
Event: 22.02.2008 - 21:00 - 22.02.2008 - 23:00

Berlin - Warszawa: De-kon-struktion

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Zentrum für Historische Forschung Berlin der Polnischen Akademie der Wissenschaften in Zusammenarbeit mit: der Heinrich Böll Stiftung, Studienwerk, der Botschaft der Republik Polen in Berlin, dem Polnischen Institut, Berlin und dem Ministerium für Wissenschaft und Hochschulwesen der Republik Polen lädt Sie zu der Veranstaltung ein:

Berlin - Warszawa: De-kon-struktion

Datum: 28. Mai 2008, 17 Uhr

Ort: Galerie der Heinrich-Böll-Stiftung, Rosenthaler Str.40/41, Berlin-Mitte.

Medienpartnerschaft: Deutsche Welle

Veröffenlichung/ data publikacji:
Event: 28.05.2008 - 17:00 - 28.05.2008 - 20:00

Friedensradfahrt 2008

Mit neuen Energien für den Frieden
Nie wieder Krieg. Nie wieder Faschismus. Frieden schaffen ohne Waffen.

Dafür fahren wir mit dem Rad, dem “Solar-Elektromobil” oder anderen umweltfreundlichen Verkehrsmitteln von Paris nach Moskau.
Anschließend fährt ein Teil der Mitfahrer/innen mit der transsibirischen Eisenbahn nach Peking zu den olympischen Spielen. Wir
laden alle Menschen, die uns darin zustimmen, ein: Nehmt teil an dieser Friedensradfahrt: einen Tag, eine, drei oder sechs Wochen.

Veröffenlichung/ data publikacji:
Event: 12.06.2008 - 00:00 - 18.08.2008 - 23:59

Buchvorstellung: Oder-Odra. Blicke auf einen europäischen Strom

Die Oder war bis zum großen Oderhochwasser des Jahres 1997 ein Grenzfluß, ein Fluß im Abseits. Seit der Erweiterung der
Europäischen Union ist die Oder ein Strom mitten in Europa geworden. Die Forschung zum Oderraum als einer europäischen
Grenzlandschaft ist neu in Gang gekommen. Sie läßt sich der Sache nach nur grenzüberschreitend und in Zusammenarbeit der
Disziplinen bewältigen. Hier liegt die erste Studie zur Oder vor, die eine nur nationale Sicht auf diesen Strom hinter sich läßt.

Veröffenlichung/ data publikacji:
Event: 25.06.2008 - 19:00 - 25.06.2008 - 23:00

Człowiek wobec historii, czyli…

Po drugiej wojnie światowej polscy robotnicy przymusowi w Niemczech mogli wracać do domu. Jakub Przewłocki zamiast do rodzinnych Ziabek na Wileńszczyźnie trafił do sowieckiego łagru. Dopiero w 1958 roku w Mieszkowicach skończyła się jego wędrówka.

„Co z was za robotnicy!”

Pan Jakub miał siedemnaście lat, gdy w kwietniu 1942 roku ze starszym bratem Leonem trafił na przymusowe roboty do Niemiec.