Aktuelle deutschsprachige Beiträge

Nostalgie und Wirklichkeit. Schicksale der aus den früheren Ostgebieten ausgesiedelten Polen

Schätzungen zufolge wohnten im Jahre 1939 in den Ostgebieten der Zweiten Polnischen Republik, die 1944 der UdSSR angeschlossen wurden, ca. 11.600.000 polnische Staatsbürger, davon wohl über

ORTE UND MENSCHEN

ORTE UND MENSCHEN

750 Jahre Landsberg an der Warthe – Gorzów Wielkopolski
Einweihung der Friedensglocke:
Pokój – Pax – Frieden / 1257-2007 / Landsberg an der Warthe – Gorzów Wielkopolski

Wochenkurse Polnisch in Cottbus

In der letzten Februar-Woche vom 25. – 29.02. finden in Cottbus 3 intensive Wochenkurse der polnischen Sprache statt: für Anfänger, Fortgeschrittene und Konversation.

Von Montag bis Freitag in täglich 6 Stunden Unterricht werden Anfänger polnische Aussprache üben und Grundwortschatz an Texten und in kleinen Dialogen erwerben. Die Fortgeschrittenen dagegen bauen ihre Kenntnisse auf, erweitern ihren Wortschatz und Grammatik.

Veröffenlichung/ data publikacji:
Event: 25.02.2008 - 00:00 - 29.02.2008 - 00:00

Bildung einer „Lernpartnerschaft“ zwischen den Orten Eberswalde, Zielona Góra (Grünberg) und Skwierzyna (Schwerin a.d. Warthe)

Bildung einer „Lernpartnerschaft“ zwischen den Orten Eberswalde, Zielona Góra (Grünberg) und Skwierzyna (Schwerin a.d. Warthe) zu den Themen:

Veröffenlichung/ data publikacji:
Event: 17.05.2008 - 11:00 - 18.05.2008 - 16:00

Trinationales Workcamp 8 in Swir in Belarus: Entlang der "Batory-Route"

Wann und wo?

30.07.-18.08.2008 Swir und Umgebung (BY)
Wen suchen wir?

Für das Workcamp werden noch deutsche TeilnehmerInnen im Alter bis 25 Jahre gesucht. Voraussetzungen für die Teilnahme sind gute Englischkenntnisse sowie Interesse an der Geschichte des Ersten Weltkrieges.
Was haben wir vor?

Veröffenlichung/ data publikacji:
Event: 30.07.2008 - 00:00 - 18.08.2008 - 23:59

Arbeitstreffen des Vereins"Nasz Budachòw - Unser Baudach"

Der Schwerpunkt dieses Arbeitstreffens, das in Zusammenarbeit mit dem Institut für angewandte Geschichte Frankfurt(Oder) durchgeführt wird, besteht darin, weitere Möglichkeiten zur Wahrnehmung der Geschichte und zur Gestaltung der Gegenwart im Zusammenwirken von älterer und jüngerer Generation in Budachòw- Baudach zu erschließen.

Veröffenlichung/ data publikacji:
Event: 25.04.2009 - 10:00 - 25.04.2009 - 17:00

Für die Erhaltung des Jüdischen Historischen Instituts in Warschau

Offener Brief an den Premierminister der Republik Polen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

Sie alle kennen die zentrale Bedeutung, die das Jüdische Historische Institut in Warschau seit Jahrzehnten für die Erforschung der Geschichte der polnischen Juden und des Holocaust besitzt. Viele von Ihnen haben selbst dort bereits geforscht und kennen daher die einmaligen Sammlungen und Archivbestände aus eigener Anschauung.

Kontakt

kontakte.jpg

Wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen möchten, dann wenden Sie sich am besten über das Kontaktformular (http://www.transodra-online.net/de/contact) an:

Redaktion: Ruth U. Henning (verantwortlich), Jens Mannheim, Monika Stefanek, Nancy Waldmann
Entwicklung (IT) und Administration: Stefan Leisner

Transodra Online is hosted by kein.org Hosting using the Drupal CMS content management system.

Beiträge aus der deutsch-polnischen Grenzregion

Vielleicht interessieren Sie sich für einen der aktuellen Beiträge aus der deutsch-polnischen Grenzregion: