Jens Blankennagel

Kleiner Grenzverkehr

Für ein Videoprojekt erkunden Deutsche und Polen gemeinsam das Leben links und rechts der Oder. Von den 25 Porträtfilmen sind 21 fertig. Die Filme des Projekts sollen ab Oktober im Internet zu sehen sein.

Siehe auch: http://www.oder-kanal.de

Veröffenlichung/ data publikacji: 03.09.2012

Die Neu-Vermessung der Welt

An Oder und Neiße wird der Verlauf der Grenze zu Polen überprüft – zum ersten Mal seit 35 Jahren. Vielleicht verändert sich also die Gesamtfläche der Bundesrepublik. Wenn auch nur geringfügig.

Veröffenlichung/ data publikacji: 03.08.2012

"Bullenhitze" in eisiger Kälte

Die Zahl der Autodiebstähle steigt seit dem Wegfall der Grenzkontrollen massiv an. Nun sind seit drei Wochen drei zusätzliche Hundertschaften der Polizei auf der Jagd nach Dieben.

Veröffenlichung/ data publikacji: 06.02.2012

"Ungeheure politische Arroganz"

Es war eine kurze Antwort zu einem brisanten Problem. Nun hagelt es Kritik an den Autoklau-Aussagen des polnischen Botschafters.
Der polnische Botschafter in Deutschland, Marek Prawda, wurde von der Märkischen Oderzeitung gefragt, ob es die Beziehungen beider Länder belaste, weil viele Autos in Deutschland von Polen gestohlen würden. Prawda sagte: „Vielleicht ist es ja noch zu einfach, in Deutschland Autos zu stehlen?“ Es sei immer zuerst ein Problem der Polizei des Landes, in dem gestohlen werde.

Veröffenlichung/ data publikacji: 05.01.2012

Geliebte Baustelle

Europas größter Schiffsfahrstuhl wird von vier noch höheren gelben Kränen überragt. Mit ihrer Hilfe entsteht neben dem alten Schiffshebewerk für 285 Millionen Euro ein neues.
Von dem neuen Bauwerk ist bislang nur eine gigantische 15 Meter tiefe Baugrube zu sehen.
In diesem Jahr machten 75 000 zahlende Gäste den Ort zu einer der meistbesuchten Baustellen des Landes - nur am Großflughafens in Schönefeld sind es mehr.

Veröffenlichung/ data publikacji: 21.08.2010

Schaden macht nur langsam klug

Lernen ist mühsam, das weiß jedes Kind. Es scheint aber fast unmöglich, existenzielle Lehren zu ziehen. Das zeigt ein Blick auf die beiden "Jahrhunderthochwasser" der vergangenen Jahre - ob nun 1997 an der Oder in Brandenburg oder 2002 an der Elbe in Sachsen.
Nur knapp entging Brandenburg 1997 dem Desaster einer Überflutung des Oderbruchs mit 20 000 Menschen, das tiefer als der Fluss liegt. Zum Glück hielten die völlig durchweichten Deiche stand. Auf polnischer Seite aber brachen Dämme, große Teile des Landes wurden geflutet, mehr als 100 Tote waren zu beklagen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 12.08.2010

Gezielt geklaut - für den Markt in Osteuropa

60 Prozent mehr gestohlene Autos im Grenzgebiet

Veröffenlichung/ data publikacji: 29.07.2010

Das Wasser steigt weiter

Die Wasserstände auf der deutschen Oder sind in der Nacht weiter gestiegen. Der Pegel Ratzdorf an der Neißemündung kletterte bis Donnerstagfrüh auf 6,15 Meter. Das sind acht Zentimeter mehr als um Mitternacht, als dort 6,07 Meter gemessen wurden. In Frankfurt/Oder stand der Pegel zuletzt bei 5,30 Metern. Dort gilt seit 6.30 Uhr Alarmstufe 3.

Veröffenlichung/ data publikacji: 27.05.2010

Strahlende Nachbarschaft

Diese Landschaft ist fast menschenleer. Das nordbrandenburgische Untere Odertal ist der einzige Auen-Nationalpark Europas. Zwei Dutzend Bauern bestellen Felder, zehn Naturwächter betreuen Touristen. Der Nationalpark ist beliebt: 100 000 Ausflügler und 200 000 Zugvögel kommen jedes Jahr vorbei. Nicht nur Umweltschützer sehen die Idylle jetzt in Gefahr. Denn auf der anderen Oder-Seite könnte im polnischen Gryfino (Greifenberg) neben einem Kohlekraftwerk auch ein Atomkraftwerk gebaut werden.

Veröffenlichung/ data publikacji: 26.05.2009

Für immer und ewig

In Frankfurt (Oder) entsteht der erste jüdische Friedhof in Brandenburg seit der Wende

Veröffenlichung/ data publikacji: 06.01.2009
Inhalt abgleichen