sk

Vernissage auf Schloss Grochwitz

Zu einer Vernissage wurde am Wochenende in das Grochwitzer Schloss eingeladen. Gastgeber Dr. Günter Unterkofler freute sich, so viele Besucher begrüßen zu dürfen, die sich mit der Arbeit der fünf Künstlerinnen Gabi Lang, Zoé Heinemann, Ina Porepp, Joanna Dembowska und Sibylle Bartel bekanntmachen wollten. Er übernahm gern die einführenden Worte.

Veröffenlichung/ data publikacji: 16.11.2010

Vertriebene pflegen kulturelle Wurzeln

Zum zwölften Ostdeutschen Kulturtag haben sich mehr als 500 im Bund der Vertriebenen organisierte ältere Herrschaften am 26. September im Familiengarten getroffen. Die Barnimer Kreisstadt war zum ersten Mal Ausrichterin des Treffens, das jedes Jahr vom Landesverband Brandenburg organisiert wird. Als prominentester Gast konnte Brandenburgs Kulturministerin Johanna Wanka (CDU) in der Stadthalle begrüßt werden.

Veröffenlichung/ data publikacji: 28.09.2009

Steuern für den Besuch in Polen trüben das Miteinander leicht

Im Frühjahr dieses Jahres sind die Unterschriften unter den Partnerschaftsvertrag der Stadt Falkenberg mit der polnischen Stadt Otyn gesetzt worden, schon sind die ersten engeren Kontakte geknüpft. Doch als die Verantwortlichen des Jugendblasorchesters der Otyner Bürgermeisterin Teresa Kaczmarek bei ihrem Besuch des Strandfestes am Kiebitz-See spontan einen Besuch mit Auftritt beim Erntedankfest vor einer Woche versprachen, ahnte noch keiner von den Steuerfolgen, die sich damit verbinden würden.

Veröffenlichung/ data publikacji: 09.09.2009

Grüne protestieren gegen Atomkraftwerk-Pläne

Der von Polens Regierung geplante Bau eines Atomkraftwerkes in Gryfino (Greifenhagen) muss unbedingt verhindert werden. Dies ist auch das Ziel des Brandenburger Landesverbandes der Bündnisgrünen, die am Sonnabend, 16. Mai, gemeinsam mit ihren Parteifreunden aus Berlin, Mecklenburg-Vorpommern und Polen gegen das Vorhaben protestiert haben.

Veröffenlichung/ data publikacji: 18.05.2009

Ausflug in die verlorene Heimat

Die alte Heimat im Herzen, den Kopf voller Erinnerungen - so sind 34 ehemalige Einwohner von Wierzchlas/Falkenwalde im heutigen Polen am Sonntag, 10. August, zu einer bewegenden Reise in ihre Vergangenheit aufgebrochen. "Den Ort unserer Kindheit gibt es nicht mehr. Aber unsere damals gewonnenen Eindrücke kann uns keiner nehmen", sagte Charlotte Ellerbrake (81) aus Bielefeld-Brackwede, die auch das elfte Heimattreffen der Falkenwalder organisiert hatte.

Veröffenlichung/ data publikacji: 10.08.2008
Inhalt abgleichen