Sandra Dassler

Grenzkriminalität: Kurzer Grenzverkehr zwischen Polen und Deutschland

Der polnische Lkw-Fahrer schaffte es noch bis auf den Seitenstreifen. Die Nummer seiner Firma war im Handy eingespeichert. „Wahrscheinlich ein Schlaganfall“, flüsterte der Fahrer, „auf der A 24 kurz vor Ludwigslust“. Dann brach die Verbindung ab. Die Kollegen der Firma im fernen Warschau informierten die polnische Polizei, die ihre Kollegen in Swiecko an der Oder, wo polnische und deutsche Beamte gemeinsam Dienst tun. Keine fünf Minuten später waren 600 Kilometer von Warschau entfernt Notarzt und Streifenwagen in Mecklenburg unterwegs, fanden den Lkw, konnten den Fahrer retten.

Veröffenlichung/ data publikacji: 29.01.2012

Das kommt nicht in die Tüte

Manche Läden in der Grenzregion rationieren den Verkauf von Zucker Deutsche Kunden reagieren zähneknirschend auf den Käuferansturm aus Polen

Veröffenlichung/ data publikacji: 19.03.2011

Jesus blickt auf Berlin

Ein Priester baut in der westpolnischen Stadt Swiebodzin an der Grenze zu Deutschland eine riesige Christus-Statue, größer als in Rio. Die Kirche ist misstrauisch.

Veröffenlichung/ data publikacji: 31.10.2010

Verfolgungsjagd über Oder und Neiße

Im kommenden Jahr soll es einen neuen Polizeivertrag mit Polen geben. Fahnder dürfen dann Verbrecher im jeweiligen Nachbarland festnehmen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 18.10.2010

Busunglück: Niemand zählt die Tränen

In der kleinen Stadt Zlocieniec bei Stettin wehen die Fahnen auf Halbmast. Fast alle, die hier wohnen, kennen jemanden, der in jenem Bus saß, der am Sonntag südlich von Berlin verunglückte. Wer konnte, reiste an – um im Krankenhaus hoffentlich Lebende zu finden.

Veröffenlichung/ data publikacji: 27.09.2010

Angehörige im Ungewissen

Die Telefone der polnischen Botschaft standen nicht still. Lange waren die Namen der Toten nicht klar. Viele Angehörige aus Westpommern fuhren nach Berlin.

Veröffenlichung/ data publikacji: 26.09.2010

„Heute ist mein Herz in Polen“

Nach dem Tod des polnischen Präsidenten Lech Kaczynski kondolieren In der polnischen Botschaft in Berlin Landsleute, Berliner und die Bundeskanzlerin.

Veröffenlichung/ data publikacji: 12.04.2010

Polen in Berlin: Bestürzt, fassungslos, schockiert

Rund 44.000 Menschen mit polnischem Pass leben in Berlin. Kurz nach dem Flugzeugabsturz und dem Tod des Präsidenten Kaczynski gab es spontane Gedenkveranstaltungen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 11.04.2010

NPD stellt Täter von Guben als Kandidaten auf

Die rechtsextreme NPD stellt bei den bevorstehenden Kommunalwahlen auch ehemalige – verurteilte – Straftäter auf. So kandidiert der 1979 geborene Alexander Bode für die Stadtverordnetenversammlung von Guben und den Kreistag von Spree-Neiße. Bode gilt als einer der Rädelsführer der berüchtigten „Hetzjagd von Guben“, bei der im Februar 1999 der algerische Asylbewerber Farid Guendoul, besser bekannt als Omar Ben Noui, ums Leben kam.

Veröffenlichung/ data publikacji: 06.09.2008

Bürgermeister erhalten Leitfaden gegen Neonazis

Was kann eine Gemeindevertretung tun, wenn bekannt wird, dass die NPD in ihrem Dorf eine Immobilie erwerben will? Wie geht man mit Wortmeldungen von Rechtsextremen bei Einwohnerversammlungen um? Welche rechtlichen Möglichkeiten haben Schulleiter, wenn kostenlose CDs mit rechtsradikaler Musik auf dem Schulhof verteilt werden?

Veröffenlichung/ data publikacji: 28.08.2008

Beiträge aus der deutsch-polnischen Grenzregion

Inhalt abgleichen