Andreas Speit

Politiker bleiben Schlesiertreffen fern

Auf dem Deutschlandtreffen der Schlesischen Landsmannschaft schlägt der Bundesvorsitzende Rudi Pawelka revanchistische Töne an. Etliche Landespolitiker sagten aus Sorge vor "rückwärtsgewandten Äußerungen" ihre Teilnahme ab.

Veröffenlichung/ data publikacji: 24.06.2013

Die zweite Gedenktafel

Die Tafel ist schlicht gehalten. Schwarzer Grund mit weißer Schrift. Um 11.30 Uhr am Samstag bringt das Bündnis "20 Jahre nach dem Pogrom - Das Problem heißt Rassismus" sie am Rathaus von Rostock an. Applaus brandet auf, als die Tafel mit einem Akkuschrauber festgemacht ist. Über 1.500 Demonstranten haben sich zuvor auf dem Platz direkt vor dem Rathaus versammelt. Ein breites Bündnis hatte zu der Kundgebung mit späterer Demonstration aufgerufen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 27.08.2012

Interne Naziprotokolle aus dem "Freien Netz" - NPD hofiert Schlägertrupp

Nach Außen hin will Holger Apfel der rechtsextremen NPD einen braveren Anstrich geben. Statt offen vom Systemsturz zu reden, soll die Partei sich stärker um soziale Themen kümmern. "Seriöse Radikalität" nennt Apfel seinen angeblich moderateren Kurs, mit dem er es beim noch für diesen Monat geplanten Parteitag zum neuen Bundesvorsitzenden der NPD schaffen will.

Veröffenlichung/ data publikacji: 07.11.2011

Die NPD kümmert sich gern

Nach Koblentz führt eine kurvige Straße ohne Mittelstreifen. Ein kleines Dorf nahe der polnischen Grenze. Am Tag nach der Wahl regnet es, kein Mensch ist zu sehen. Hier wurde ein trauriger Rekord aufgestellt: 33 Prozent für die NPD.
An der Gegend um Koblentz liegt es, dass die rechtsextreme NPD wieder in den Schweriner Landtag eingezogen ist. 6 Prozent hat sie gewonnen, fünf Mandate ergibt das, eines weniger als bisher. "Der Partei ist es gelungen, ihr Stammwählerpotenzial zu mobilisieren", sagt Gudrun Heinrich, Rechtsextremismus-Expertin an der Universität Rostock.

Veröffenlichung/ data publikacji: 06.09.2011

NPD in Mecklenburg-Vorpommern - "Sehen sie, man spricht uns an"

Der Wiedereinzug der NPD in das Schweriner Schloss scheint möglich. Nach neuesten Umfragen könnte die Partei bei der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern über die Fünf-Prozent-Hürde kommen. "Deutsche Kinder braucht das Land" ist einer der NPD-Wahlslogans. Im Plauderton beklagt Udo Pastörs, unter Zustimmung der Umstehenden, mit Kaffee in der Hand, den möglichen Rauswurf von 150 "deutschen Arbeitern" in einer Torgelower Eisengießerei, um "polnische Kolonnen" einzustellen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 29.08.2011

Jahrestreffen der Geschichtsklitterer

Der Chef der Landsmannschaft Schlesien will eine Entschuldigung von Polen. Und lässt sich wieder zum Revanchismus hinreißen. Der Ministerpräsident verlässt daraufhin die Halle.

Veröffenlichung/ data publikacji: 27.06.2011

Neonazis greifen gezielt Linke an

Neonazis haben in Greifswald in der Nacht zum 1. Mai gezielt Linke angegriffen. Es kam zu drei Vorfällen: Jugendliche des DGB wurden verfolgt, als sie Plakate gegen rechts in der Stadt aufhängen wollten. Ein junger Mann wurde in seinem Wohnheimzimmer angegriffen, in dessen Zimmer eine Antifa-Fahne hängt. Und zwei junge Männer wurden auf der Straße angegangen und verletzt.

Veröffenlichung/ data publikacji: 02.05.2011

"Zensurklausel" für Anti-Rechts-Projekte

n Sachsen müssen Projekte für Demokratie und gegen Rechtsextremismus ihre Pressearbeit künftig mit der Landesregierung abstimmen. Wer finanzielle Zuwendungen vom Staat erhält, soll dem Sozialministerium seine Presseerklärungen, Veröffentlichungen und Broschüren vorlegen. "Ein Trauerspiel des staatlichen Misstrauens gegenüber der Zivilgesellschaft", sagt Miro Jennerjahn, demokratiepolitischer Sprecher der Grünen-Landtagsfraktion. Henning Homann, Sprecher für demokratische Kultur der SPD-Fraktion, sagt: "Das Ministerium erweckt den Eindruck der Zensur."

Veröffenlichung/ data publikacji: 09.04.2011

Strategie-Debatte in der NPD - Die dämlichen Anhänger

Unpassende Parolen, falsches Aussehen, zu viel Ausländerhass. In der NPD wird nach den verlorenen Landtagswahlen über das eigene Profil gestritten. Mit teils heftigen Vorwürfen. Modisches Hemd, dezentes Sakko: Der saarländische NPD-Landesvorsitzende Frank Franz signalisiert die politische Intention. In dem subkulturellen Habitus mancher Kameraden, ihren schwarzen Basecaps Kapuzenpullovern, Baggy Pants, Tubes und Piercings sieht er keine "nationale Zukunft". Der ständige Rekurs auf den Nationalsozialismus würde auch den "normalen Bürger" kaum ansprechen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 04.04.2011

Der lahme Marsch von rechts

Es sollte die große Revanche für 2010 werden. Damals wurden die Neonazis in Dresden erfolgreich blockiert. Doch die rechten Demonstrationen gingen erneut daneben.

Veröffenlichung/ data publikacji: 21.02.2011

Beiträge aus der deutsch-polnischen Grenzregion

Inhalt abgleichen