ds

Bahn nach Stettin wird bis 2020 ausgebaut

Die Eisenbahnlinie von Berlin nach Stettin soll durchgehend elektrifiziert und für eine Geschwindigkeit bis zu 160 km/h ausgebaut werden. Auf ein entsprechendes Abkommen, das voraussichtlich im Dezember unterzeichnet werde, haben sich die zuständigen Ressorts in Deutschland und Polens geeignet. Das bestätigte das Berliner Verkehrsministerium am Donnerstag auf Anfrage.

Veröffenlichung/ data publikacji: 08.11.2012

Neuer Tagebau östlich der Neiße

Umweltschützer und Bürger in der Lausitz dringen auf eine Beteiligung an Planungen für einen Braunkohle­tagebau im benachbarten Polen. Nach europäischem Recht müsse eine grenzüberschreitende Prüfung stattfinden, wenn das Land Brandenburg dies fordere, sagte ein Sprecher der Grünen Liga am Freitag in Cottbus. Der Tagebau sei nahe der polnischen Stadt Gubin und damit in unmittelbarer Nachbarschaft zu Brandenburg geplant.

Veröffenlichung/ data publikacji: 09.04.2011

Platzeck wirbt für Oder-Partnerschaft

Für die Schaffung leistungsfähigerer Verkehrsverbindungen zwischen Deutschland und Polen hat sich Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck ausgesprochen. In einem Beitrag für die "Märkische Oderzeitung" (Dienstagausgabe) kritisiert der SPD-Politiker unter anderem die derzeitigen Eisenbahnverbindungen als "noch nicht befriedigend".

Veröffenlichung/ data publikacji: 11.01.2010

Ehre für eine Liebhaberin Polens

Eine ungewöhnliche Feier fand am Dienstag im Rathaus statt. Oberbürgermeister Martin Patzelt (CDU) erklärte, dass es ihm ein wichtiges Anliegen sei, die Übersetzerin Karin Wolff mit einem Eintrag ins Goldene Buch zu würdigen. Denn Frankfurt habe die Literatin bisher zu wenig wertgeschätzt. Dabei seien die von ihr gelieferten Ansätze zum Verständnis der polnischen Nachbarn von größter Bedeutung. Er könne deshalb die ungeduldige und mahnende Art, derer sich Wolff oft bediene, gut verstehen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 17.12.2009

Polen will die Ostbahn bis 2012 ausbauen

Der polnische Abschnitt der sogenannten "Ostbahn", der von Küstrin (Kostrzyn) über Gorzów bis nach Tczew südlich von Danzig führt, soll in den kommenden drei Jahren modernisiert werden. Eine Vereinbarung, die den Ausbau der Strecke für eine Zuggeschwindigkeit von 120 Kilometer pro Stunde vorsieht, unterzeichneten am Mittwoch der Vizemarschall der Wojewodschaft Lebuser Land, Tomasz Wontor, und der Leiter der Regionaldirektion Stettin der Staatsbahn PKP, Józef Matuszczak.

Veröffenlichung/ data publikacji: 04.11.2009

Streit um billige Neuwagen

Deutsche Autohändler, die in Polen Neuwagen erwerben wollen, gehen derzeit leer aus. Wie Händler berichten, haben mehrere Hersteller an sie gebundene Autohäuser in Polen angewiesen, nicht an Deutsche zu verkaufen. Ein Potsdamer Verkehrsanwalt sieht darin einen klaren Verstoß gegen EU-Recht.
Die Abwrackprämie in Deutschland und der schwache polnische Zloty führen offenbar zu Verwerfungen auf dem Automobilmarkt.

Veröffenlichung/ data publikacji: 24.02.2009

Notfallgeburten": Stettiner Staatsanwalt ermittelt

Fast 400 polnische Frauen werden derzeit von der Staatsanwaltschaft in Stettin verhört, weil sie zwischen 2004 und 2007 im Uckermark-Klinikum Schwedt ihre Kinder bei angeblichen Notgeburten zur Welt gebracht haben. Auch die Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder) ermittelt wegen des Verdachts der Untreue gegen das Klinikum. Die polnische Einheits-Krankenkasse NFZ hatte sich zuvor geweigert, die Kosten für die Geburten zu übernehmen, da sie anzweifelt, dass es sich wirklich um Notfälle handelte.

Veröffenlichung/ data publikacji: 20.11.2008
Inhalt abgleichen