Julian Bartosz

Starker Andrang beim Wojsko Polskie

Nach neuesten Medienberichten erfreut sich Polens Armee – Wojsko Polskie – eines starken Andrangs. Auf eine Stelle als Berufssoldat soll es bis zu 32 Anwärter geben

Veröffenlichung/ data publikacji: 02.08.2010

Großspektakel in der masurischen Heide

Auf den 15 Juli fällt der 600. Jahrestag einer der größten Schlachten des Hochmittelalters in der Heidelandschaft Nordmasurens. Das vereinigte polnisch-litauische Heer schlug damals vernichtend die zuvor unbesiegbar geglaubte Streitmacht des Deutschen Ordens. In Polen spricht man von der Grunwald-Schlacht, in Deutschland von der Schlacht bei Tannenberg.

Veröffenlichung/ data publikacji: 15.07.2010

Die Bürgerplattform hat nun die ganze Macht

In den nächsten fünf Jahren heißt Polens Staatspräsident Bronislaw Komorowski. Der 58-jährige Kandidat der regierenden Bürgerplattform (PO) gewann am Sonntag die Stichwahl gegen Jaroslaw Kaczynski, dem Chef der Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS).

Veröffenlichung/ data publikacji: 06.07.2010

Der »Fall Paetz« und die Gier der Kirche

Während der Kampagne zur Präsidentenwahl in Polen – am kommenden Sonntag treten Bronislaw Komorowski und Jaroslaw Kaczynski zur entscheidenden Abstimmung an – kam in der medialen Behandlung der Katholischen Kirche eine interessante Tendenz zum Vorschein.

Veröffenlichung/ data publikacji: 28.06.2010

Die Linke spekuliert auf dritten Platz

Ob der Kandidat der regierenden Bürgerplattform Bronislaw Komorowski gleich beim ersten Urnengang am 20. Juni das Rennen macht oder erst zwei Wochen später Jaroslaw Kaczynski von der Partei »Recht und Gerechtigkeit« besiegt bleibt eine offene Frage. Der 38-jährige Partei- und Fraktionschef des Bündnisses Demokratischer Linke (SLD), Grzegorz Napieralski, zielt dagegen im Wahlkampf auf die Behauptung des dritten Platz seiner Partei auf der politischen Bühne.

Veröffenlichung/ data publikacji: 12.06.2010

Polens Wahlkampagne im Weichselwasser

Mit der zweiten Hochwasserwelle, gewaltigen Wolkenbrüchen, geborstenen Deichen und zahlreichen unter Wasser stehenden Städten und Dörfern entlang der Weichsel und deren Zuflüssen im Südosten des Landes sowie mit wie Zigtausenden Evakuierten im Hinterland geht Polen auf die Präsidentschaftswahl zu. Ob der Kandidat der regierenden Bürgerplattform, Bronislaw Komorowski, gleich beim ersten Urnengang am 20.

Veröffenlichung/ data publikacji: 08.06.2010

Keine Komplimente für die Warschauer Regierung

Vom Hochwasser betroffene Menschen fühlen sich im Stich gelassen, doch der Wahlkampf soll weitergehen

Veröffenlichung/ data publikacji: 25.05.2010

Kirchenfürsten im Kampf für Kaczynski

Mit Vehemenz haben sich Polens Kirchenfürsten und die Gewerkschaft »Solidarnosc« in die Kampagne für die Wahl Jaroslaw Kaczynskis zum Staatspräsidenten Polens gestürzt.

Veröffenlichung/ data publikacji: 04.05.2010

Kaczynskis letzter Ritt für Polens IV. Republik

Es stand von vornherein fest: Der Vorsitzende der Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS), Jaroslaw Kaczynski, Zwillingsbruder des am 10. April bei Smolensk tödlich verunglückten Staatsoberhaupts Lech Kaczynski, meldete am Montag, kurz vor Ablauf der gesetzlichen Frist, seine Kandidatur für die vorgezogene Präsidentschaftswahl am 20. Juni an.

Veröffenlichung/ data publikacji: 28.04.2010

Nach Katyn und Smolensk

Die polnisch-russischen Beziehungen haben durch zwei unterschiedliche politische Schübe eine in Polen deutlich zu spürende und von den Russen offensichtlich erwünschte Erwärmung erfahren.

Veröffenlichung/ data publikacji: 21.04.2010
Inhalt abgleichen