Nachbarschaftsregion/ region sąsiedzki

Trzymamy straż nad Odrą - propaganda i fakty

30 listopada ukaże się książka, przybliżająca mało znany i budzący kontrowersje fragment powojennej historii Szczecina. Jej autorem jest Radosław Ptaszyński, pracownik Biura Edukacji Publicznej Instytutu Pamięci Narodowej w Szczecinie.

Veröffenlichung/ data publikacji: 26.11.2007

Politik und Wirtschaft begrüßen Grenzöffnung

In knapp vier Wochen, am 21. Dezember, fallen die Grenzkontrollen der EU mit Polen, Tschechien, Ungarn, Slowenien, Slowakei und den baltischen Staaten weg. In dieser Woche gab es bereits Demonstrationen des Bundesgrenzschutzes an der deutsch-polnischen Grenze, die auf die veränderte Sicherheitslage aufmerksam machen sollten. Muss sich Hamburg als Hafen- und Handelsstadt Sorgen um die Sicherheit machen?

Veröffenlichung/ data publikacji: 24.11.2007

Do strefy Schengen wejdziemy przez plażę

Za miesiąc będziemy mogli podróżować po Unii Europejskiej bez paszportów i kontroli na granicach. Z tej okazji samorządowcy szykują fajerwerki, koncerty i festyny

Veröffenlichung/ data publikacji: 23.11.2007

Vertrauen ist nötig und keine Hysterie

Man stelle sich vor, an der Grenze nach Polen will künftig niemand mehr einen Ausweis sehen. Die Menschen können die Oder genauso frei passieren, wie das am Rhein seit Jahren möglich ist. Kraftfahrer müssen (hoffentlich) nicht mehr im Grenzstau warten. Und Ostbrandenburg hat - wie andere Regionen der neuen Bundesländer auch - die Chance, die wirtschaftlichen Nachteile einer Grenzregion endlich abzulegen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 23.11.2007

Sicherheit in Grenzen

Mehrere hundert Bundespolizisten haben gestern in Frankfurt an der Oder gegen den Wegfall der Grenzkontrollen zu Polen demonstriert. Welche Auswirkungen hat die Erweiterung des Schengen-Raums?
Wütende Polizisten bestimmten gestern die Szenerie in Frankfurt an der Oder. Die Gewerkschaften hatten etwa 500 Mitglieder mobilisiert, um gegen den aus ihrer Sicht zu frühen Wegfall der Grenzkontrollen zu Polen und Tschechien ab dem 21. Dezember zu protestieren. Anlass für die Demonstration war ein Treffen von Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) mit Kommunalpolitikern.

Veröffenlichung/ data publikacji: 23.11.2007

Viel Geld und viele Probleme für die neuen Außengrenzen

Im Europaparlament lief sich Justizkommissar Franco Frattini kürzlich schon mal warm für die Reden, die er im Dezember an den offenen Schlagbäumen halten wird: "Von der iberischen Halbinsel bis ins Baltikum, von Griechenland bis Finnland werden die Menschen ohne Grenzkontrollen reisen können", schwärmte der Italiener. Das sei "wahrhaft symbolisch" für das vereinte Europa.

Veröffenlichung/ data publikacji: 23.11.2007

Freie Fahrt für Fremdenangst

Es ist ein ungewöhnlicher Einsatz, zu dem die Polizisten am Mittwoch in der Grenzstadt an der Oder angetreten sind. Statt mit Pistolen und Knüppeln haben sie sich mit Trillerpfeifen und Transparenten bewaffnet. "Wir demonstrieren heute gegen den Bundesinnenminister Schäuble und seine völlig unschlüssige Sicherheitspolitik", ruft ein Polizeigewerkschafter ins Megafon. "Uns ist es wirklich ernst!" Die Menge pfeift und johlt. "Die Situation hier wird nach dem 21.

Veröffenlichung/ data publikacji: 23.11.2007

Niemcy chcą granicy z Polską

Ministrowie spraw wewnętrznych Polski i Niemiec uznali, że nie ma przeszkód, aby w przyszłym miesiącu zniesione zostały kontrole na granicy z Polską. Niemieccy policjanci ostrzegają, że redukcja etatów na granicy naraża UE na niebezpieczeństwo – pisze nasz korespondent z Heringsdorfu

Veröffenlichung/ data publikacji: 22.11.2007

Niemcy się boją polskiego parcia na Zachód

Panika w Niemczech przy granicy z Polską. We Frankfurcie nad Odrą domowe alarmy sprzedają się jak świeże bułeczki. Za miesiąc zniknie kontrola na granicy z Polską

Proszę nie robić z tego sprawy politycznej. Ludzie się boją i mają do tego prawo - prosi Markus Derling, zastępca burmistrza Frankfurtu. W 62-tysięcznym mieście nie mówi się o niczym innym niż o zniesieniu kontroli na przejściach granicznych. Tak samo jest wzdłuż całej Odry po niemieckiej stronie.

Veröffenlichung/ data publikacji: 22.11.2007

Hoffnung Ost

Es herrscht Freude. "Für Polen ist die Integration in den Schengen-Raum ein Grund zum Feiern", sagt Piotr Kazmierkiewicz. "Denn sehr viele Polen arbeiten im Ausland" , erläutert der Schengen-Experte vom Institut für Öffentliche Angelegenheiten (IPA), einem unabhängigen Thinktank in Warschau. Alle Saisonarbeiter etwa, die nach Deutschland kommen, werden leichter reisen können, so entfallen an der Grenze die Wartezeiten für Passkontrollen. In Nachtzügen zwischen Warschau und Berlin wird niemand mehr mitten in der Nacht aus dem Schlaf gerissen, um den Pass zu zeigen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 22.11.2007
Inhalt abgleichen