N.N.

Kopernikus bekommt in Mai feierliches Begräbnis

Warschau (dpa) Der Astronom Nikolaus Kopernikus erhält 467 Jahre nach seinem Tod ein feierliches Begräbnis. Die Beisetzung der sterblichen Überreste des weltberühmten Wissenschaftlers (1473-1543) solle am 22. Mai 2010 im Frauenburger Dom stattfinden, sagte ein Kirchensprecher der Diözese Ermland im Nordosten Polens der dpa.

Veröffenlichung/ data publikacji: 28.12.2009

Deutschland stimmt Bau der Nord Stream zu

Die deutschen Behörden haben den Bau der umstrittenen Ostsee-Gaspipeline an und vor der deutschen Küste genehmigt. Damit könne der Bau der 1220 Kilometer langen Rohrleitungen von der deutschen Seite aus beginnen, teilte die Staatskanzlei von Mecklenburg-Vorpommern am Montag mit. Der Umweltschutzverband WWF forderte vom Pipeline-Betreiber Nord Stream, die zu erwartenden Umweltschäden vollständig auszugleichen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 22.12.2009

Auszeichnung für Ewa Bacia

Für ihre Dissertation "Das Demokratieverständnis in postsozialistischen Regionen Europas - Ein Vergleich in Brandenburg und Podlasie (Polen)" ist die junge, polnische Wissenschaftlerin Ewa Bacia vergangene Woche an der Europa-Universität Viadrina vom polnischen Botschafter Marek Prawda ausgezeichnet worden. Ein Schwerpunkt ihrer Untersuchungen bezog sich unter anderem auf Letschin. In ihrer Doktorarbeit befragte sie zahlreiche Zeitzeugen aus dem Ort.

Veröffenlichung/ data publikacji: 14.12.2009

Die Sprache der Nachbarn erlernen

Seit Januar 2008 läuft der Kurs Polnisch für Unternehmer und Kommunalpolitiker bei der Urania Barnim mit Erfolg. Ziel des Kurses ist nicht das Ablegen einer Sprachkundigenprüfung, sondern das Beherrschen der Sprache als Mittel der Verständigung mit polnischen Bürgern. Mit diesem Konzept des Sprachkurses wird den wirtschaftlichen und kommunalpolitischen Entwicklungen zwischen Deutschland und Polen im grenznahen Raum Rechnung getragen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 09.12.2009

Oderlandbahn darf über die Grenze fahren

Nach vier Jahren intensivster Bemühungen hat die Niederbarnimer Eisenbahngesellschaft (NEB) vom polnischen Eisenbahntransportamt UTK die unbefristete Genehmigung zum Befahren des polnischen Teilstückes der Strecke Berlin-Küstrin für ihre Triebfahrzeuge vom Typ "Talent" der Firma Bombardier erhalten. "Die Genehmigung wurde buchstäblich in letzter Minute, am 30. Oktober 2009 erteilt", so der Geschäftsführer der Interessengemeinschaft Ostbahn Karl-Heinz Boßan. Einen Tag später wäre die befristeten Betriebserlaubnis ausgelaufen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 08.12.2009

Gerhardt kritisiert Westerwelles Vorgehen

Im Koalitionsstreit über einen Beiratsposten für Vertriebenenpräsidentin Erika Steinbach (CDU) bei der Stiftung „Flucht, Vertreibung, Versöhnung“ gibt es in der FDP Kritik am Parteivorsitzenden und Außenminister Guido Westerwelle. Die „Bild“-Zeitung berichtet, Westerwelles Vorgänger Wolfgang Gerhardt habe in der Sitzung der Bundestagsfraktion am Dienstag nach Angaben von Teilnehmern kritisiert, die Debatte über Frau Steinbach sei für die FDP „nicht glücklich“ gelaufen. Man habe sich früh auf eine Linie festgelegt.

Veröffenlichung/ data publikacji: 25.11.2009

Mehr Geld statt Sitz im Stiftungsrat?

Steinbach dementiert Verhandlungen über Kompensation für ihren Rückzug - Seehofer fordert von Westerwelle ein Versöhnungsgespräch

Veröffenlichung/ data publikacji: 23.11.2009

Messe stimmt auf Fest ein

Die drei Messen Weihnachten, Food & Taste und aktiv + gesund sind Sonnabend und Sonntag für Besucher geöffnet. Zum Auftakt betonten Vertreter Frankfurts und der polnischen Partner die Bedeutung der grenzüberschreitenden Wirtschaftskontakte. Besucher sollen mit besonderen Aktionen zur Messe gelockt werden, so können Kinder ihre eigenen Plätzchen backen oder an einem Lego-Weihnachtsbaum mitbauen. Zum ersten Mal wird ein Preis für das beste regionale Produkt verliehen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 20.11.2009

Schneller nach Stettin

Die deutschen Bundesländer und polnischen Wojewodschaften entlang der Grenze sind an deutlich verbesserten Verkehrswegen interessiert. In einem Forderungskatalog, der auf einem Spitzentreffen im Januar den Regierungen in Berlin und Warschau vorgelegt werden soll, sind schnellere Schienenverbindungen sowie neue Brücken und Straßen enthalten. Ein Arbeitspapier, das der "Märkischen Oderzeitung" vorliegt, umfasst mehr als zwei Dutzend Infrastruktur-Projekte, darunter auch zahlreiche regionale Verbindungen für die Eisenbahn.

Veröffenlichung/ data publikacji: 16.11.2009

Mit dem Nachbarn per Du

Die Botschaft war klar: Hier befinden sich zwei Männer auf der gleichen politischen Wellenlänge. Aus diesem Grund verzichteten sie auch auf das distanzierte Sie und nannten sich gleich beim ersten gemeinsamen Auftritt demonstrativ beim Vornamen: Guido und Radek. „Ein Zeichen“ wolle er mit seinem Antrittsbesuch in Polen setzen, erklärte Guido Westerwelle nach dem zweistündigen Gespräch mit seinem Kollegen Radoslaw Sikorski.

Veröffenlichung/ data publikacji: 01.11.2009