Jeanette Bederke

Bürgerkontaktbeamte sollen an der Grenze zu Polen für ein gutes Sicherheitsgefühl sorgen

So viel Polizeipräsenz gab es im Oderbruch zuletzt während des Hochwassers 1997. Wer im Hinterland der brandenburgisch-polnischen Grenze unterwegs ist, trifft unablässig auf Streifen von Bundes- oder Landespolizei oder vom Zoll. Die Ordnungshüter sind im Auto oder Motorrad hinter den Oderdeichen unterwegs und zeigen nach dem Wegfall der Grenzkontrollen im Dezember 2007 Präsenz.

Veröffenlichung/ data publikacji: 03.05.2008

Der Wegfall der Grenzkontrollen begünstigt nach Meinung von Experten den Menschenhandel

„Wir haben momentan keine konkreten Hinweise, aber der Handel mit Frauen ist längst gesellschaftsfähig geworden“, sagt Uta Ludwig. Dass sich nach dem Wegfall der Grenzkontrollen zwischen Deutschland und Polen Ende 2007 im Rotlichtmilieu entlang der Oder augenscheinlich nicht viel tut, ist für die Leiterin der Frankfurter Fachberatungsstelle „Belladonna“ kein Grund zur Beruhigung. Illegale Grenzgänger, damit auch potenzielle Prostituierte aus Nicht-EU-Staaten, würden jetzt an den Übergängen nur nicht mehr auffallen, relativiert Ludwig.

Veröffenlichung/ data publikacji: 26.04.2008

Studentenbus über die Oder. Pilotprojekt gibt Befürwortern einer öffentlichen grenzüberschreitenden Verkehrsverbindung Recht

Die Buchstabenkombination AStA ist inzwischen wieder von dem mintgrünen Bus der Frankfurter Stadtverkehrsgesellschaft verschwunden. Statt über die Oder zu pendeln, zuckelt das erdgasbetriebene Fahrzeug nun wieder auf seiner gewohnten Route durch die deutsche Grenzstadt. Der Allgemeine Studentische Ausschuss (AStA) der Frankfurter Europa-Universität „Viadrina“ ist dennoch zufrieden. Sein Pilotprojekt „Studentenbus“ war in den vergangenen zwei Wochen auf große Resonanz gestoßen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 13.02.2008

Freie Fahrt über die Grenze zur Normalität geworden

Grzegorz Szram strahlt trotz der Winterkälte über das ganze Gesicht. Um seinen Verkaufsstand auf dem Basar in der polnischen Grenzstadt Slubice drängen sich Kunden, darunter viele neue. „Es gibt tatsächlich Deutsche, die noch nie in Polen waren und die kommen eben jetzt“, freut sich der 35-Jährige. Jetzt heißt für den umtriebigen Händler nach dem Wegfall der Grenzkontrollen zwischen Deutschland und Polen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 11.01.2008

Angst vor offenen Grenzen nach Polen

Mehrere Hundert Bundespolizisten haben in Frankfurt (Oder) gegen den Wegfall der Kontrollen an der Grenze zu Polen demonstriert. Die Polizeigewerkschaft befürchtet Sicherheitsdefizite, wenn 800 der rund 2100 Dienstposten im Osten Brandenburgs abgezogen werden. Innenminister Schäuble jedoch prognostiziert jedoch das Gegenteil.

Veröffenlichung/ data publikacji: 22.11.2007

Wegfall der Grenzkontrollen: Angst vor Kriminalität

Die Bewohner Ostbrandenburgs kaufen Alarmanlagen und Bewegungsmelder

Frankfurt (O.) - Ilona Müller macht aus ihren Bedenken kein Hehl. "Ich habe richtig Angst, vor dem, was kommt", sagt die Verkäuferin in einer Frankfurter Bäckerei. In ihrem Bekanntenkreis lassen sich jetzt viele Familien neue, stabile Eingangstüren bauen - möglichst einbruchsicher.

Veröffenlichung/ data publikacji: 14.11.2007

Viadrina-Studenten als ungewöhnliche Reiseführer in Polen

Auf Spurensuche in der alten Heimat unterwegs / Ehemalige Bewohner knüpfen unkompliziert Kontakte zu Nachbarn

Auf den Spuren seiner Kindheit schlich Albrecht Beil nicht etwa verstohlen um die frühere Oberförsterei seines Großvaters herum. Der Berliner brauchte nicht darauf achten, von den heutigen Bewohnern des Anwesens im westpolnischen Lemierzyce möglichst nicht bemerkt zu werden.

Veröffenlichung/ data publikacji: 15.07.2007