Grenzüberschreitende Zusammenarbeit/ współpraca przygraniczna

Ei-n-malig schön! Schlesische Ostereier

Foto aus einem der früheren Osterei-Wettbewerbe des Muzeum Wsí Opolskiej

Ei-n-malig schön! Schlesische Ostereier
Sonderausstellung
Oberschlesisches Landesmuseum: 5. März - 27. April 2017
Eröffnung: Sonntag, 5. März 2017, 15 Uhr

Bereits zum achten Mal präsentiert das Oberschlesische Landesmuseum seine beliebte Osterei-Ausstellung. Dafür wurde in den vergangenen Jahren der eigene Bestand auf weit über 500 Exponate erweitert. Wie schon 2011 steuert das Museum des Oppelner Dorfes (MWO) in Oppeln prämierte schlesische Ostereier aus früheren Wettbewerben bei. Das OSLM-Partnermuseum verfügt mit 2.500 Ostereiern über die größte Osterei-Sammlung in Polen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 02.03.2017
Event: 05.03.2017 - 11:00 - 05.03.2017 - 11:00

Międzynarodowe kolędowanie w Ueckermünde

Aleksandra Wojtachnia, Foto Maciej Skoczeń_0.JPG

W piątek 16 grudnia 2016 w Sali Bürgersaal Ratusza Ueckermünde Stowarzyszenie Muzyczne „BEL CANTO Ueckermünde” zorganizowało koncert bożonarodzeniowy z udziałem artystów ze szczecińskiej Akademii Sztuki.

Veröffenlichung/ data publikacji: 23.12.2016

Schönes Weihnachtskonzert im Rathaus Ueckermünde

Oliwia Gębal, Foto Maciej Skoczeń.JPG

Einen bunten Weihnachtsstrauß bestehend aus stimmungsvollen Werken präsentierten am 16. Dezember 2016 im Dreiländer- Weihnachtskonzert junge Gesangstalente von der Universität der Künste Stettin, Kreismusikschule Uecker-Randow und Guildhall Scholl of Music & Drama in London.

Veröffenlichung/ data publikacji: 21.12.2016

"Stabat Mater" von Giovanni Battista Pergolesi

Stabat Mater von Giovanni Battista Pergolesi 13.11.2016 Brüssow.JPG

Draußen ein strahlender Mond über winterlicher Kälte, innen eine in wärmendes Licht getauchte St. Sophienkirche zu Brüssow. Vor dem barocken Kanzel-Altar eine breite Bühne, die sich immer mehr füllt. Kinder mit glänzenden Wangen in weißen Blüschen: dreißig polnische Sänger des Kinder- und Jugendchors "DON -DIRI -DON" mit 5 Gesangsschüler der Kreismusikschule Uecker-Randow: Hanna-Lisa Karbe, Janne-Marie Karbe, Annika Viola Eberbach, Marthe Lewald und Alexander Kalischewski.

Veröffenlichung/ data publikacji: 15.11.2016

Gemeinsames Ringen um den Ausbau der Ostbahn

Die Situation ist äußerst widersprüchlich: Seit vor zehn Jahren deutsche und polnische Kommunen die "Interessengemeinschaft Ostbahn" gründeten, haben sich die Fahrgastzahlen auf dieser Strecke auf jährlich rund 100000 verdreifacht. Und sowohl die Deutsche Bahn wie auch Berlin, Brandenburg und Polen investierten nicht unerhebliche Summen in die Ertüchtigung der Strecke sowie in die Gestaltung von Bahnhöfen und deren Umfeld. Trotzdem wurde die geforderte Elektrifizierung und durchgehende Zweigleisigkeit dieser Strecke nicht in den Bundesverkehrswegeplan 2030 aufgenommen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 21.10.2016

Oppelner Gesichter. Leute von heute in Trachten von gestern

Die polnische Schauspielerin und Sängerin Barbara Kurdej-Szatan in einer Festtagstracht (Rekonstruktion) aus dem Oppelner Raum a

Das Vergangene in der Gegenwart sichtbar machen - so kann in aller Kürze das Ziel dieser ungewöhnlichen Ausstellung beschrieben werden. Trachten waren früher ein fester Bestandteil regionaler Volkskulturen. Heute sind sie aus dem Alltag nahezu völlig verschwunden. Zuweilen begegnet man ihnen bei Festtagen und auf Volksfesten. Sogar beim Discounter findet man Trachtenmode im saisonalen Angebot.

Veröffenlichung/ data publikacji: 20.10.2016
Event: 20.11.2016 - 11:00 - 19.02.2017 - 17:00

Polnischer Bürgermeister bremst Kontakte

In der polnischen Kleinstadt Witnica, die zwischen Küstrin und Gorzów liegt, war nach 1990 viel für die Aufarbeitung der deutschen Vergangenheit des Ortes und die Kooperation mit Brandenburg getan worden. Seit jedoch ein neuer Bürgermeister im Amt ist, steht manches in Frage.
Es sei in Witnica inzwischen so, wie in Polen im Ganzen, meint Zbigniew Czarnuch: "Offiziell wird getan, als sei die Kooperation mit Deutschland in Ordnung, auch weil man dafür Fördermittel bekommt. In Wahrheit ist es eine formale Zusammenarbeit ohne Emotionen."

Veröffenlichung/ data publikacji: 06.10.2016

Giełda Sprawiedliwego Handlu

Stowarzyszenie Słubfurt w dniach 23-25 września zaprasza do Frankfurtu nad Odrą działaczy i małych producentów z polsko-niemieckiego pogranicza, którzy poszukują nowych rozwiązań w rolnictwie. Na giełdzie Fair Trade (Sprawiedliwego Handlu) zaprezentują publiczności swoje doświadczenia, pomysły i produkty w ramach ponadgranicznej idei polsko-niemieckiego dwumiasta Słubfurt. Szwajcarska agroekonomistka Fausta Borsani przeprowadzi warsztaty i wykład pod tytułem „Między sprawiedliwym handlem a zyskiem. Czy ten, kto sieje - zbiera, czy też nie?”. Odbędą się panele dyskusyjne, warsztaty i rozmowy.

Veröffenlichung/ data publikacji: 06.09.2016

Ausstellung zur Geschichte der Sprottauer Kleinbahn (Kolei Szprotawa) im Schinkelwettbewerb 1925

Der Architekten- und Ingenieurs-Verein zu Berlin lobt bis heute alljährlich einen Wettbewerb unter Architekturstudenten aus, um besondere architektonische und stadtplanerische Herausforderungen zu bearbeiten. Im Jahre 1925 war das Ziel des sog. "Schinkelwettbewerbs", Bauideen für die Sprottauer Kleinbahn, eine unter chronischem Fahrgastmangel leidende Nebenbahn zwischen der schlesischen Kreisstadt Grünberg (Zielona Góra) und dem Ort Sprottau (Szprotawa) an der Bahnstrecke Berlin-Glogau, einzureichen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 27.06.2016
Event: 11.07.2016 - 18:00 - 04.08.2016 - 15:00

Gimnazjaliści ze Słubic z wizytą w Quedlinburgu

Gimnazjaliści ze Słubic z wizytą w Quedlinburgu (fot. Roland Semik).jpg

Dzięki finansowemu wsparciu fundacji Deutsche Stiftung Denkmalschutz gimnazjaliści ze Słubic i Frankfurtu nad Odrą mają okazję lepiej poznać lokalne zabytki. Pod koniec zeszłego tygodnia polsko-niemiecka delegacja odwiedziła urokliwy Quedlinburg...

Veröffenlichung/ data publikacji: 23.03.2016

Beiträge aus der deutsch-polnischen Grenzregion

Vielleicht interessieren Sie sich für einen der aktuellen Beiträge aus der deutsch-polnischen Grenzregion:

Inhalt abgleichen