Ulrich Schulte

Das nationale Gemeinschaftswerk

Im Bundestag wird ein historischer Beschluss gefasst: Als erste Industrienation der Welt will Deutschland alle Atomkraftwerke abschalten. Ein Ortstermin im politischen Berlin.
Drei Dutzend Atomkraftgegner haben sich vor der Wiese am Reichstag aufgebaut, sie halten giftig gelbe Schilder hoch, auf denen Namen wie Brokdorf durchgestrichen sind, dazu tutet traurig ein Alphornbläser. "Dieser Ausstieg ist ein halber Ausstieg", ruft Christoph Bautz von der Initative Campact durch sein Megafon. "Ab-schal-ten", stimmen die anderen ein, es klingt dünn und verloren im weiten Regierungsviertel.

Veröffenlichung/ data publikacji: 30.06.2011

Grüne sagen Ja zu ihrer Idee

Der Grünen-Parteitag hat eine souveräne Entscheidung getroffen, indem er der Grünen-Fraktion empfiehlt, dem Atomausstieg der schwarz-gelben Regierung zuzustimmen. Das ist keineswegs ein "Verrat" an der grünen Idee, wie Kritiker bemängelten, sondern besiegelt deren Triumph.
Denn das, was in der schwarz-gelben Gesetzesnovelle steht, haben Grüne einst erfunden und seit Jahrzehnten gefordert. Ihr Ja dazu drückt Selbstbewusstsein aus. Statt sich trotzig in der Frontalopposition zu verbuddeln, lässt sich die Partei ihr Kernthema nicht aus der Hand nehmen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 27.06.2011

Politiker unter Polizeischutz

Die NPD bedroht in Thüringen den schwarzen CDU-Politiker Zeca Schall, der auf einem Wahlplakat mit Dieter Althaus abgebildet ist. Die CDU hat die Rechten wegen Volksverhetzung angezeigt.

Veröffenlichung/ data publikacji: 12.08.2009
Inhalt abgleichen