Kultur und Gesellschaft/ kultura i społeczeństwo

Janina Ochojska: Nie patrzmy na siebie przez pryzmat hejterów

Jednak Polska Akcja Humanitarna istnieje właśnie dzięki solidarności i zaangażowaniu wielu Polaków. Ostatnio na pomoc dla Nepalu zebraliśmy ponad 3 mln zł.

Veröffenlichung/ data publikacji: 07.09.2015

Fundacja Helsińska: Ze względu na historię Polska nie może unikać przyjmowania uchodźców

Uważamy, iż Polska jak mało który kraj w Europie, między innymi ze względu na własną historię, nie może unikać przyjmowania uchodźców, uzasadniając to stale brakiem odpowiedniego systemu recepcyjnego oraz trudną sytuacją materialną. Naszym obowiązkiem, wynikającym choćby z tak często przywoływanej w tym kontekście solidarności, powinno być zaoferowanie pomocy w możliwie najszerszym wymiarze.

Veröffenlichung/ data publikacji: 05.09.2015

„European Heroes“ – deutsch-tschechisch-polnisches Filmseminar, 26.8.-03.09.2015, Potsdam/Berlin

Wer ein Land verstehen will, kommt an dessen Kultfilmen kaum vorbei. Wie die Menschen zu einem bestimmten Zeitpunkt mit wichtigen Themen wie soziale Ausgrenzung, Geschichts-aufarbeitung, Globalisierung etc. umgehen, werden wir in Workshops anhand von berühmten Filmen und deren Held_Innenfiguren entdecken.

Das Seminar richtet sich an alle, die interessiert daran sind, die Nachbarländer inklusive deren Sprache(n), Kultur(en) und Geschichte(n) näher kennenzulernen. Es bietet die Möglichkeit, kreativ, interkulturell und mehrsprachig zu arbeiten.

Veröffenlichung/ data publikacji: 10.08.2015

Oberschlesisches Landesmuseum zeigt Ausstellung über die Oder

Oppeln, Baustelle der Schifffahrtsschleuse und des Wehres im Hafen am Mühlengraben, um 1880-1886 Fotonachweis: Sammlung TU Archi

Der wichtigste natürliche Verkehrsweg Schlesiens ist die Oder/Odra. Auf 866 km fließt sie von der Mährischen Pforte bis zum Stettiner Haff. Vor 1740 war die Oder noch um 190 km länger. Für Schifffahrtszwecke wurde sie im 18. Jahrhundert unter König Friedrich II. um 18% verkürzt.

Veröffenlichung/ data publikacji: 29.04.2015
Event: 17.05.2015 - 11:00 - 19.07.2015 - 17:00

Immer wieder zu Ostern. Schlesische Ostereier und mehr...

Plakat der Osterei-Ausstellung im Oberschlesischen Landesmuseum in Ratingen 2015

"Das sieht ja aus, wie feinste Spitze! Wie lange dauert das Verzieren eines Ostereis? Unglaublich, wie die das machen!" So oder ähnlich äußern sich viele Besucher im Oberschlesischen Landesmuseum beim Anblick der aufwändig verzierten Ostereier aus Oberschlesien. Sie sind mehr als bloßes Handwerk. Darauf beruht auch der große Zuspruch der Osterei-Ausstellungen, die das Museum seit 2010 und damit 2015 bereits zum sechsten Mal in Ratingen präsentiert.

Veröffenlichung/ data publikacji: 25.02.2015
Event: 08.03.2015 - 11:00 - 05.05.2015 - 17:00

"Für Menschen von außen sind wir ein symbolischer Ort"

Die an der deutsch-polnischen Grenze gelegenen Zwillingsstädte Frankfurt (Oder) und Słubice präsentieren sich als „Europäische Doppelstadt“. Wie haben sie das gemeinsame Logo entwickelt? Ein Interview mit Sören Bollmann, dem Leiter des Frankfurt-Słubicer Kooperationszentrums

erschienen im Themenschwerpunkt Europa des deutsch-tschechischen Online-Magazins "jádu"

Veröffenlichung/ data publikacji: 11.06.2014

Familientag im Oberschlesischen Landesmuseum „Mobil sein früher und heute“

Familientag1.JPG

Spaß und Spiel rund um das Thema Mobilität stehen an erster Stelle beim großen Sommerfest im Oberschlesischen Landesmuseum am Sonntag, dem 6. Juli 2014. Von 11 bis 17 Uhr wird ein buntes Programm für die ganze Familie geboten: Oldtimer und andere historische Verkehrsmittel erwachen zum Leben. Modellflugzeuge erobern den Himmel und Modelleisenbahnen suchen sich ihren Weg durch das Museum. In Impulsführungen wird die aktuelle Sonderschau „Fahren, Gleiten, Rollen! Mobil sein im Wandel der Zeit“ vorgestellt. Selbst aktiv werden kleine und große Besucher an zahlreichen Mitmachstationen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 11.06.2014
Event: 06.07.2014 - 11:00 - 06.07.2014 - 11:00

Rede im Bundestag - Danke, Navid Kermani!

Dem Schriftsteller Navid Kermani, der Deutscher ist, aber auch Iraner, ist am heutigen Freitag eine wunderbar weiche und doch unnachgiebige, eine versöhnende und wütende Rede gelungen. (Hier zum Nachlesen.) In seiner Festrede zum 65. Jahrestag des Grundgesetzes hat er so ziemlich alle Regeln ignoriert, die bei solchen Anlässen gelten, und so genau den Ton getroffen, den dieser Anlass verdient hat. Kermani hat wuchtig geschimpft und ebenso wuchtig gelobt und gedankt.

Veröffenlichung/ data publikacji: 23.05.2014

Gebt uns eine Perspektive!

Zur Zeit arbeiten die meisten meiner Altersgenossen – wenn überhaupt – auf der Basis von sogenannten „Müllverträgen“. Ein Müllvertrag ist ein Vertrag mit kurzer Kündigungsfrist, ohne Beitrag zur Kranken- und Arbeitslosenversicherung, ohne Garantie auf eine angemessene Rente, ohne Aussicht auf ein besseres Beschäftigungsverhältnis – sondern im Gegenteil: Ein Vertrag, der die Unsicherheit einer vorläufigen Anstellung, einer Probezeit ins Unendliche zieht.
Irgendetwas ist schiefgegangen

Veröffenlichung/ data publikacji: 20.05.2014

Odszedł nagle, przeżywszy lat 46, nasz Przyjaciel Ś. P. Marcin Kornak

Z głębokim żalem powiadamiamy, że 20 marca 2014 roku odszedł nagle, przeżywszy lat 46, nasz Przyjaciel Ś. P. Marcin Kornak, działacz społeczny, założyciel i prezes Stowarzyszenia 'NIGDY WIĘCEJ', a także redaktor naczelny magazynu 'NIGDY WIĘCEJ'. Poeta i autor tekstów utworów grup rockowych ze sceny niezależnej. Od 15. roku życia, po wypadku, poruszał się na wózku inwalidzkim. W 2012 r. uhonorowany został tytułem 'Człowieka Bez Barier'. Odznaczony przez prezydenta Bronisława Komorowskiego Krzyżem Oficerskim Orderu Odrodzenia Polski.

Zawsze będziemy o Nim pamiętali.

Veröffenlichung/ data publikacji: 24.03.2014

Beiträge aus der deutsch-polnischen Grenzregion

Inhalt abgleichen