Marek Prawda

Polnischer Botschafter zur Eurokrise und zum deutsch-polnischen Verhältnis

Sabine Adler: Marek Prawda, Sie gehen jetzt als Botschafter für Ihr Land nach Brüssel, waren sechs Jahre lang in Berlin. War Berlin eigentlich eine gute Schule für Brüssel. Kann Kanzlerin Merkel mit einer stärkeren Achse Warschau - Berlin rechnen?

Veröffenlichung/ data publikacji: 26.08.2012

Endlich „sichtbare“ Nachbarn? Zwei Botschafter – eine Botschaft

Im Mai besuchte ich eine polnische Stadt unweit der Grenze zu Deutschland, wo eine neue Philharmonie eröffnet wurde. Der Bürgermeister machte daraus einen deutsch-polnischen Abend, weil das 20-jährige Jubiläum des Nachbarschaftsvertrages kurz bevorstand. Es spielten Musiker und sangen Solisten aus beiden Ländern. Der polnische Bürgermeister erzählte in bewegenden Worten, wie lange es gedauert habe, bis die „neuen“ Einwohner dieser Stadt, fast alle aus einer Region in der heutigen Ukraine stammend (vor 1939 polnisch), sie als einen „sicheren Hafen“ betrachten und liebgewinnen konnten.

Veröffenlichung/ data publikacji: 14.09.2011

Fremdenführer durch die Hölle

Massaker und Menschlichkeit: Konrad Schullers Buch über das Naziverbrechen im ostpolnischen Borów.

Veröffenlichung/ data publikacji: 24.08.2009
Inhalt abgleichen