dpa

Pipeline-Bauer wollen Polder renaturieren

Zwei Jahre nach dem gescheiterten Umweltausgleich für den Bau der Ostseepipeline bei Peenemünde hat das Firmenkonsortium Nord Stream eine Alternative gefunden. Der Betreiber der Erdgaspipeline will eigenen Angaben zufolge ein rund 700 Hektar großes Areal östlich von Anklam renaturieren, wie Nord-Stream-Umweltmanager Jan Kube am Mittwoch in Greifswald sagte. Rund 450 bis 500 Hektar davon sollen wiedervernässt werden. Die Antragsunterlagen für die Renaturierung der Polder Immenstädt und Pinnow liegen von Donnerstag an im Bergamt Stralsund sowie in den Ämtern Gützkow und Anklam aus.

Veröffenlichung/ data publikacji: 20.02.2013

Vogelgrippe in Brandenburg: Enten getötet

Nach dem Ausbruch der Vogelgrippe H5N1 in einem brandenburgischen Entenmast-Betrieb sind dort am Samstag rund 14 500 Tieren getötet worden. Alle Proben aus anderen Beständen, zu denen es in der Vergangenheit Kontakt gab, seien negativ ausgefallen, sagte die Sprecherin des Potsdamer Gesundheitsministeriums, Alrun Kaune-Nüßlein, am Abend. Es handele sich offensichtlich um einen Einzelfall.

Veröffenlichung/ data publikacji: 16.02.2013

Mittelalterliches Wandbild in Stralsund vor Zerfall gerettet

Restauratoren haben mit Hilfe von Fischleim ein mittelalterliches Wandgemälde in der Stralsunder Kirche St. Nikolai vor dem Zerfall gerettet. Die Darstellung des Martyriums des Heiligen Georgs an der Südseite des Kirchenbaus hatte sich wegen eindringender Feuchtigkeit in großflächigen Schollen vom Putz gelöst und drohte abzufallen, wie Restauratorin Anne Hippe am Donnerstag zum Abschluss der Restaurierungsarbeiten sagte.

Veröffenlichung/ data publikacji: 14.02.2013

Mehr Polizei gegen Grenzkriminalität

Im deutsch-polnischen Grenzgebiet häufen sich Einbrüche. Manche Menschen verbarrikadieren Grundstücke und Häuser aus Angst bestohlen zu werden. Verschärfte Polizeipräsenz soll Abhilfe schaffen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 12.02.2013

„Horrordroge“ in Brandenburg auf dem Vormarsch

Das weiße Pulver sieht harmlos aus, aber es hat höchstes Suchtpotenzial: Die Aufputschdroge Crystal Meth breitet sich auch in Brandenburg aus. Experten warnen vor ihrer zerstörerischen Wirkung.

Veröffenlichung/ data publikacji: 12.02.2013

Linke kritisiert Rüstungsauftrag für Peene-Werft

Ein möglicher Milliarden-Auftrag zum Bau von Marinebooten für Saudi-Arabien sorgt für politischen Streit. Linksfraktionschef Helmut Holter forderte am Montag von Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD), das geplante Rüstungsgeschäft abzulehnen. Sellering mied eine klare Haltung zu dem geplanten Auftrag, von dem möglicherweise die Wolgaster Peene-Werft profitieren könnte.

Veröffenlichung/ data publikacji: 11.02.2013

Sozialämter zahlen immer öfter Bestattungen

Die Sozialämter in Brandenburg müssen immer mehr Geld für Bestattungen ausgeben, weil die Verstorbenen nichts hinterlassen oder auch die Angehörigen zu wenig Geld haben. Die Ausgaben für sogenannte Sozialbestattungen haben sich seit 2005 fast verdoppelt, wie aus einer Antwort von Sozialminister Günter Baaske (SPD) auf eine parlamentarische Anfrage hervorgeht.

Veröffenlichung/ data publikacji: 10.02.2013

Neubrandenburg droht Abkopplung vom Fernzugverkehr

Die Deutsche Bahn plant, die Bahnsteige des Neubrandenburger Bahnhofs zu verkürzen. Das hätte Folgen für den Fernverkehr. Die Überlegungen stoßen jetzt auf Widerstand.

Veröffenlichung/ data publikacji: 04.02.2013

Usedomer fürchten Kriminalität mehr als nötig

Wo es nach Geld „riecht“, sind Diebe nicht weit. Das gilt auch für die Kaiserbäder auf Usedom. Die Kriminalität liegt aber viel niedriger als in vergleichbaren Gebieten, verrät eine Studie. Die Polizei soll trotzdem bleiben.

Veröffenlichung/ data publikacji: 31.01.2013

Gedenkprojekt "Frauenorte" enthüllt 30. Tafel

Viele außergewöhnliche Frauen waren ihrer Zeit voraus, doch kaum jemand kennt sie noch - das Projekt "Frauenorte" will die öffentliche Wahrnehmung ändern: An diesem Mittwoch wird in Mühlberg (Elbe-Elster) bereits die 30. Gedenktafel enthüllt. Sie ist Elise Fontane (1838-1923), der 19 Jahre jüngeren Schwester des großen Dichterfürsten, gewidmet, sagte Projektleiterin Sabina Scheuerer vom Frauenpolitischen Rat.

Veröffenlichung/ data publikacji: 30.01.2013