Alexander Kempf

"Das wäre der Super-GAU"

Dreiste Diebe, fehlende Fördergelder und eine inakzeptable Infrastruktur stellen die landwirtschaftlichen Betriebe in der Uckermark vor große Probleme. Mancher fühlt sich vom Land im Stich gelassen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 08.06.2012

Marieta Tabbert ist gekommen, um zu bleiben

Unterwegs sieht Marieta Tabbert immer häufiger Autos, deren Nummernschilder mit „Z“ beginnen. Sie weiß nicht, wofür das steht. Sie weiß nur, die Autos kommen aus Polen. Einige der Wagen fahren wegen Radoslaw Popiela aus Zachodniopomorskie, der Wojewodschaft Westpommern, nach Brandenburg. Der Pole ist Immobilienmakler. In seinem Arbeitszimmer in Rosow hängt eine alte Aufnahme. Das Schwarzweißfoto zeigt sein Haus vor 45 Jahren. Die Fensterrahmen waren aus Holz und die Dorfstraße war noch nicht asphaltiert. Damals gehörte das Haus dem Tischler Tabbert.

Veröffenlichung/ data publikacji: 10.09.2011

Vertrauen ist gut, Vertrag noch besser

Eine Frage verrät viel über den, der sie stellt. Bei einer Infoveranstaltung zu grenzüberschreitenden Verbraucherfragen im Stadtteilbüro „offis“ wurden Referent Steffen Harth am Dienstag viele Fragen gestellt. Nicht alle waren frei von Klischees. Ist ein Auto auf einem Parkplatz in Polen versichert? Kann man östlich der Oder Kartoffeln kaufen? Steffen Harth, Mitarbeiter des Deutsch-Polnischen Verbraucherinformationszentrums in Frankfurt (Oder), staunte nicht schlecht über das, was er da hörte. „Natürlich können Sie Kartoffeln in Polen kaufen“, sagte er. Und darüber hinaus noch viel mehr.

Veröffenlichung/ data publikacji: 03.08.2011

Miasto da się sportretować

ARTYŚCI z kilku krajów przez dwa tygodnie mieszkali i pracowali w Schwedt. Prace, które stworzyli, można do 8 września oglądać w Galerii „Am Kietz”.
Spichlerz, w którym wcześniej był magazynowany tytoń, jest jednym z niewielu historycznych budynków w Schwedt, które przetrwały drugą wojnę światową nietknięte. Dziś mieści się w nim Galeria „Am Kiez”. Właśnie tam Katarzyna Zimna robiła na kolorowym papierze czarne odbitki swoich rycin.

Veröffenlichung/ data publikacji: 20.07.2011

Z doświadczeń teatru w Schwedt

TEATR Uckermärkische Bühnen w Schwedt chce umożliwiać Polakom i Niemcom lepsze zrozumienie historii i kultury wspólnego dziś regionu dolnego Nadodrza. W przyszłości regionalne tematy nadal będą ważne w jego repertuarze.
W pobliżu Schwedt czy też Cedyni i Chojny, leżących po drugiej stronie Odry, Polacy i Niemcy spotykali się już we wczesnym średniowieczu. Nie odbywało się bez konfliktów, o czym przeczytać można w podręcznikach historii.

Veröffenlichung/ data publikacji: 13.07.2011

Begegnungszentrum erinnert an Nobelpreisträger Milosz

In Krasnogruda reicht die Natur bis zum Horizont. Der ehemalige Landsitz der Familie von Czeslaw Milosz ist von Bäumen umstellt. Ein See liegt dem Anwesen zu Füßen. In und um das sanierte Gutshaus riecht es nach frischem Holz. Der junge Czeslaw Milosz, Sohn polnischen Landadels, hat viele Tage inmitten dieser Idylle verbracht.

Veröffenlichung/ data publikacji: 30.06.2011

Begegnungszentrum erinnert an Nobelpreisträger Milosz

In Krasnogruda reicht die Natur bis zum Horizont. Der ehemalige Landsitz der Familie von Czeslaw Milosz ist von Bäumen umstellt. Ein See liegt dem Anwesen zu Füßen. In und um das sanierte Gutshaus riecht es nach frischem Holz. Der junge Czeslaw Milosz, Sohn polnischen Landadels, hat viele Tage inmitten dieser Idylle verbracht. Wald, Wind und Wolken haben ihn nie wieder losgelassen. Sie blieben die Kronjuwelen in einem Wortschatz, den er auch im Exil immer bei sich trug.

Veröffenlichung/ data publikacji: 30.06.2011

Bunte Republik Polen

Zugegeben, mancher Fassade in Stettin würde ein neuer Anstrich gut stehen. In einigen Straßen dominiert das Grau. Doch für eine komplette Renovierung fehlt nicht selten das Geld. Bunte Flecken sieht man dennoch überall. Denn Werbung kann den Polen scheinbar nicht grell genug sein. Die Überschriften sind groß, die Farben knallig. Neon ist Trumpf! Es gibt nichts, worauf in Stettin nicht geworben wird.

Östlich der Oder. Es gibt den Fernen Osten und den Nahen Osten. Und dann ist da noch der ganz nahe Osten, unser Nachbarland Polen. Vom Leben dort handelt dieses Blog.

Veröffenlichung/ data publikacji: 15.04.2011

Transitland für die Polen

Wioletta Wlodarczyk weiß, dass sie nichts weiß. Zumindest was die Auswirkungen der Arbeitnehmerfreizügigkeit ab dem 1. Mai in Deutschland und Österreich angeht. Denn der Monat, der bekanntlich alles neu macht, könnte die Migrationsströme in Europa gewaltig durcheinander wirbeln. Muss er aber nicht, meint die Polin, die im Büro der Integrationsbeauftragten des Landes Brandenburg arbeitet. Die SPD hatte sie eingeladen, um am Montagabend im Restaurant „Pi-Pa-Ta“ vor zwölf Genossen über Chancen der bevorstehenden Arbeitsmarktöffnung zu sprechen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 19.03.2011

Linker wünscht sich Tram

Rund 100 Bürger kamen am Mittwoch Abend 19 Uhr in den Saal 3 des Audimax der Europa-Universität Viadrina, um über eine mögliche Straßenbahn zwischen Frankfurt und Slubice zu diskutieren.

Veröffenlichung/ data publikacji: 19.02.2010
Inhalt abgleichen