Norbert Mappes-Niediek

Die Ökonomie der Armut

Niemand kommt nach Deutschland, um sich in eine ominöse soziale Hängematte zu legen. Es kann auch niemand, selbst unter rumänischen Roma nicht, Berlin-Neukölln, Dortmund-Nord oder Duisburg-Marxloh mit dem Schlaraffenland verwechseln, das die Armutszuwanderer angeblich so anzieht. Die Motive für die Zuwanderung sind andere. Hätte jemand genauer hingesehen, hätte die Debatte einen anderen Verlauf genommen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 19.01.2014

Kosovo-Flüchtlinge: Endstation Lager

Nach dem Rückführungsabkommen, das beide Staaten jetzt unterzeichnet haben, muss die Republik Kosovo ihre Staatsbürger aus Deutschland zurücknehmen. Den großen Teil von ihnen machen geschätzte 10.000 Roma aus. Sie sollen nun zurück, pro Jahr bis zu 2500.
Roma im Kosovo sind eine verdrängte Minderheit. Vor dem Krieg machten sie mit 120.000 an die sieben Prozent der Kosovo-Bevölkerung aus. Die Mehrheit spricht Serbisch, ein etwas kleinerer Teil, Aschkali genannt, Albanisch.

Veröffenlichung/ data publikacji: 23.04.2010