Sachsen

Noch kein Weimar

Bei den Wahlen am Sonntag hat Deutschland zwar einen deutlichen Rechtsruck erlebt. Der Ruck in die ganz rechte Ecke ist zum Glück aber ausgeblieben.

Veröffenlichung/ data publikacji: 09.06.2009

Bürger gehen auf Grenzstreife

Sachsens Bürger setzen in Grenzregionen auf Selbstschutz: Weil mit der Reform der Bundespolizei aus den Grenzgebieten zu Polen und Tschechien mittelfristig rund 1200 Beamte abgezogen werden, melden sich Freiwillige für Wachgänge an - so berichtet es die Gewerkschaft der Polizei. Rund 60 Männer und Frauen werden zurzeit von Polizisten neu ausgebildet - und verstärken dann die schon jetzt im ganzen Land patrouillierenden 560 Freiwilligen. Die Neuen sollen an der Grenze ihre Augen aufhalten und dringen damit in den Zuständigkeitsbereich der Bundespolizei.

Veröffenlichung/ data publikacji: 07.05.2008

Deutsche und Polen erarbeiten gemeinsames Schulbuch. In Sachsen und in Niederschlesien läuft bereits eine erste Testphase

Polen ist für die meisten Deutschen noch immer der „unbekannte Nachbar“. Dies soll sich ändern. Nach dem Vorbild des deutsch-französischen Schulbuches soll nun auch ein deutsch-polnisches Schulbuch entstehen. Der Freistaat Sachsen und die Wojewodschaft Niederschlesien starteten bereits vor knapp zwei Jahren ein grenzüberschreitendes Pilotprojekt. Das Ergebnis liegt nun vor. In den nächsten Monaten soll das Buch „Geschichte verstehen – Zukunft gestalten.

Veröffenlichung/ data publikacji: 19.02.2008

Türen zu, die Polen kommen

Morgen ist Polen offen und viele Grenzbewohner haben Vorbehalte. Anstatt diese zu zerstreuen, warnt das sächsische Innenministerium mit einem Flyer und tut gerade so, als drohe eine Invasion von Kriminellen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 21.12.2007
Inhalt abgleichen