Gdańsk/ Danzig

Offen zur Stadt hin

Die winzige jüdische Gemeinde in der polnischen Ostseestadt Danzig hat große Pläne: Die Neue Synagoge im Stadtteil Langfuhr (Wrzeszcz) soll sich zu einem Kulturzentrum wandeln. Auf dem Tisch im niedrigen Anbau der Synagoge liegen bunte Computerbilder und historische Schwarz-Weiß-Aufnahmen. »Wenn alles klappt, was wir uns vorgenommen haben, werden uns die Leute die Türen einrennen«, hofft Michal Samet (51). Der umtriebige Gemeindevorsitzende spielt nicht nur Squash im jüdischen Sportverein Maccabi, sondern ist auch ein leidenschaftlicher Koch.

Veröffenlichung/ data publikacji: 29.11.2012

Die Stadttaucherin

Sabrina Janesch ist 27 und stellt in Danzig ihren zweiten großen Roman vor. Für „Ambra“ schrieb Janesch vier Fassungen, 2000 Seiten. Den dritten hat sie bereits im Kopf.

Veröffenlichung/ data publikacji: 17.08.2012

Hallo, Herr Löw, wir sind Ihre Nachbarn!

Wie die Polen den Besuch der deutschen Nationalmannschaft erleben. Eine Reportage aus dem ländlichen Idyll rund um das Teamquartier "Dwor Oliwski"

Veröffenlichung/ data publikacji: 10.06.2012

Wyspa wysokich napięć

Gdańsk. Jak budować tam, gdzie architektoniczny kontekst ma kilkaset lat, by z nadmiernego szacunku nic nie zepsuć

– Na Wyspie Spichrzów nawet największy obrazoburca zrobiłby spadziste dachy, trzeba się odnieść do historii miejsca, jego ducha – mówi z mocą Stefan Ciecholewski, prezes Oddziału Wybrzeże Stowarzyszenia Architektów Polskich.

Veröffenlichung/ data publikacji: 17.05.2010

Beiträge aus der deutsch-polnischen Grenzregion

Vielleicht interessieren Sie sich für einen der aktuellen Beiträge aus der deutsch-polnischen Grenzregion:

Inhalt abgleichen