Orte / Regionen/ miejscowości / regiony

Blick über die Oder

Warschau. Erstes Atomkraftwerk frühestens 2027
Die bisher für das Jahr 2024 geplante Inbetriebnahme eines ersten Atomkraftwerks in Polen wird sich um mindestens drei Jahre verzögern. Dies erklärte
Vizeschatzminister Zdzislaw Gawlik jetzt, nachdem die Regierung und der mit der Planung beauftragte Energiekonzern PGE einen mit einer kanadischen Firma geschlossenen Vertrag für eine Umweltverträglichkeitsprüfung gekündigt hatten. Gegen das in der Nähe von Danzig geplante Atomkraftwerk gibt es erhebliche Bedenken.

Warschau. Schärfere Strafen für Raser beschlossen

Veröffenlichung/ data publikacji: 24.02.2015

Blick über die Oder

Stettin/Warschau. Prorussische Partei gegründet
Der aus Stettin stammende Politikwissenschaftler Mateusz Piskorski hat jetzt eine Partei mit dem Namen „Zmiana“ (Veränderung) gegründet, die sich für eine enge Zusammenarbeit Polens mit Russland ausspricht. Der 37-Jährige, der von 2005 bis 2007 bereits Parlamentsabgeordneter der populistischen Partei „Samoobrona“ (Selbstverteidigung) war, hat zum ersten Kongress der Partei, der am Sonnabend in Warschau stattfinden soll, Vertreter der ostukrainischen Separatisten eingeladen. Dies sorgt derzeit für heftige Kritik.

Veröffenlichung/ data publikacji: 17.02.2015

Blick über die Oder

Stettin. Klinik vertauscht Eizellen von Frauen
Weil bei einer künstlichen Befruchtung die Eizellen vertauscht wurden, hat eine Frau aus Stettin im vergangenen August de facto ein fremdes Baby zur Welt gebracht. Der Fall wurde jetzt bei einem Gentest offenkundig, der ein halbes Jahr nach der Geburt des Kindes durchgeführt wurde. Der Verdacht, dass in der Stettiner Klinik bei weiteren Paaren noch ähnliche Fehler passiert sein könnten, ist derzeit ein großer Aufreger im Nachbarland.

Zakopane. Jede Menge Unfälle beim Skifahren

Veröffenlichung/ data publikacji: 10.02.2015

Blick über die Oder

Warschau. Ukrainer suchen Arbeit in Polen
Fast 400 000 Ukrainer sind im vergangenen Jahr als Arbeiter oder Arbeit Suchende in Polen registriert worden. Gegenüber dem Vorjahr war dies ein Anstieg um rund 150 000 Personen, was auf den Konflikt in der Ostukraine zurückgeführt wird. Hinzu dürfte noch eine große Zahl illegal in Polen lebender Menschen aus dem südöstlichen Nachbarland kommen.

Gorzów (Landsberg). Roma-Künstler auf Straße angegriffen

Veröffenlichung/ data publikacji: 03.02.2015

Blick über die Oder

Gorzów (Landsberg). Acht Wolfsrudel allein im Lebuser Land
Allein in der an Brandenburg und Sachsen grenzenden polnischen Wojewodschaft Lebuser Land leben mittlerweile mindestens acht Wolfsrudel mit insgesamt 56 Tieren. Diese Zahlen veröffentlichte die Zeitung „Gazeta Wyborcza“ unter Berufung auf die regionale Umweltschutzbehörde in Gorzów. Einige der Tiere sollen auch aus Deutschland eingewandert sein. Die aus 49 Prozent Waldfläche bestehende Wojewodschaft sei ein „Paradies für Wölfe“, heißt es weiter. In ganz Polen soll es 750 bis 800 Exemplare geben.

Veröffenlichung/ data publikacji: 27.01.2015

Blick über die Oder

Stettin. Schulen sollen mehr Deutsch anbieten
Ab dem neuen Schuljahr 2015/16 soll an den Schulen in der Wojewodschaft Westpommern wieder mehr Deutsch als zweite Fremdsprache angeboten werden. Das sehen Planungen der Euroregion Pomerania vor. Die meisten Schüler des Nachbarlandes lernen spätestens ab der vierten Klasse Englisch. Als Zweitsprache ab der siebten Klasse war Deutsch in den vergangenen Jahren von Spanisch oder Italienisch verdrängt worden. Die Aus- oder Weiterbildung von Deutschlehrern könnte auch an der Uni Greifswald erfolgen.

Kritik an Posens neuem Bahnhof

Veröffenlichung/ data publikacji: 23.12.2014

Do widzenia, EuroCity Wawel!

EC Wawel im Bahnhof Forst, Dez 2014

Schon letztes Jahr hatten wir es befürchtet, aber ab nächsten Sonntag ist es nun Realität: Der EuroCity Wawel von Hamburg über Berlin nach Breslau wird eingestellt. Mit seiner Außerdienststellung gibt es nur noch zwei Fernzugverbindungen zwischen Deutschland und Polen (Berlin – Posen – Warschau bzw. Gdingen). Das klingt eher nach kaltem Krieg als nach einem zusammenwachsenden Europa des 21. Jahrhunderts! Doch wie konnte es nur dazu kommen?

Veröffenlichung/ data publikacji: 07.12.2014

Blick über die Oder

Slupsk (Stolp). Erstmals Schwuler zum Bürgermeister gewählt
In Polen ist erstmals ein Homosexueller zum Bürgermeister gewählt worden. Robert Biedron von der linksliberalen Partei „Twoj Ruch“ (Deine Bewegung) gewann am Sonntag die Stichwahl in der Stadt Slupsk unweit der Ostsee. Der 42-jährige Politologe und Atheist hatte bereits 2001 mit einer „Kampagne gegen Homophobie“ eine breite gesellschaftliche Kontroverse ausgelöst und war mehrfach körperlich angegriffen worden. 2011 war er bereits ins Warschauer Parlament gewählt worden.

Stettiner OB bleibt im Amt

Veröffenlichung/ data publikacji: 02.12.2014

Blick über die Oder

Warschau. Polen begeht seinen Unabhängigkeitstag
Im Unterschied zu vielen anderen Ländern gibt es in Polen zwei Nationalfeiertage. Nach dem 3. Mai, der als Verfassungstag begangen wird, steht heute der Unabhängigkeitstag auf dem Kalender. Er erinnert an den 11. November 1918, an dem das Land nach über 100 Jahren der Teilungen unter seinen Nachbarn wieder die Souveränität erreichte. In vielen Orten finden dazu Gottesdienste und öffentliche Paraden statt. Im Gegensatz zu den meisten Läden haben die Basare an den Grenzen aber trotz des Feiertags geöffnet.

Veröffenlichung/ data publikacji: 11.11.2014

Blick über die Oder

Warschau. Riesen-Jubel nach Sieg über Deutschland
Der überraschende 2:0-Erfolg der Fußballer über Deutschland hat in Polen eine Welle der Begeisterung ausgelöst. Schlagzeilen wie „Deutschland auf den Knien“, „Ein Sieg für die Ewigkeit“ oder auch einfach nur „Kaputt“ zierten am Montag die Titelseiten vieler Zeitungen. Die Sportzeitung „Przeglad Sportowy“ widmete dem Spiel gleich zwölf Seiten. Allerdings wurde auch vor dem nächsten Gegner Schottland gewarnt, der heute in Warschau antritt.

Stettin. Heftiger Streit um sowjetisches Denkmal

Veröffenlichung/ data publikacji: 14.10.2014
Inhalt abgleichen