Deutsch-Polnische Grenzregion/ Pogranicze polsko-niemieckie

Polnische Güterzüge sollen über Frankfurt nach Rotterdam rollen

Containerzüge aus Polen sollen vom 24. Juli an regelmäßig über Frankfurt (Oder) den niederländischen Überseehafen Rotterdam ansteuern. Das hat das Logistikunternehmen PCC Intermodal am Dienstag bei den 33. Ostbrandenburgischen Verkehrsgesprächen in Slubice angekündigt. Das Unternehmen werde das Güterverteilzentrum Frankfurt (Oder) für den Warenumschlag nutzen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 25.06.2008

Platzeck für starke Oder-Partnerschaft

Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) sieht gute Aussichten für eine enge wirtschaftliche und gesellschaftliche Zusammenarbeit zwischen den deutschen Bundesländern und den polnischen Wojewodschaften beiderseits der Grenze. "Nach der Abschaffung der Grenzkontrollen gibt es keine Entschuldigung mehr dafür, warum an der Oder nicht möglich sein soll, was am Rhein bereits funktioniert", sagte der Politiker bei einem Festakt in Zielona Góra. Dabei wurde ihm die "Ehrenmedaille für Verdienste um die Wojewodschaft Lebuser Land" verliehen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 20.02.2008

Die Chancen der offenen Grenze liegen auf der Hand

Seit einem Monat sind die Ausweiskontrollen an Oder und Neiße nun schon Vergangenheit. Und während sich Reisende, die zum ersten Mal wieder an die Grenze kommen, noch über die neue Bewegungsfreiheit wundern, haben sich viele Bewohner der Grenzregion bereits daran gewöhnt. Fast schlagartig waren die Staus verschwunden, wer täglich auf der Autobahn zwischen Berlin und Grenzstädten pendelt, kommt jetzt schneller ans Ziel, und den - von vielen befürchteten - Anstieg der Kriminalität hat es auch nicht gegeben.

Veröffenlichung/ data publikacji: 24.01.2008

Keine Staus und weniger Unfälle an der Grenze zu Polen

Der Stau hat sich aufgelöst. Mit dem Wegfall der Grenzkontrollen vor einem Monat gehören die kilometerlangen Lkw-Schlangen vor Frankfurt (Oder) der Vergangenheit an. Und seit Richtung Polen freie Fahrt herrscht, gehen nach Angaben von Innenminister Jörg Schönbohm (CDU) auch die Unfallzahlen auf der A 12 spürbar zurück: Bislang um 25 Prozent. Der vielfach gefürchtete Anstieg der Kriminalität sei dagegen ausgeblieben.

Veröffenlichung/ data publikacji: 24.01.2008

Die befürchtete Flüchtlingswelle ist ausgeblieben

Dramatische Zahlen hatte vor einigen Tagen die Polizeigewerkschaft an die Öffentlichkeit gebracht: Die illegalen Grenzübertritte nach Deutschland hätten seit dem Wegfall der Kontrollen extrem zugenommen. Doch die Realität ist weniger spektakulär. Ein Besuch bei den polnischen Grenztruppen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 24.01.2008

Keine Staus und weniger Unfälle an der Grenze zu Polen

Der Stau hat sich aufgelöst. Mit dem Wegfall der Grenzkontrollen vor einem Monat gehören die kilometerlangen Lkw-Schlangen vor Frankfurt (Oder) der Vergangenheit an. Und seit Richtung Polen freie Fahrt herrscht, gehen nach Angaben von Innenminister Jörg Schönbohm (CDU) auch die Unfallzahlen auf der A 12 spürbar zurück: Bislang um 25 Prozent. Der vielfach gefürchtete Anstieg der Kriminalität sei dagegen ausgeblieben.

Veröffenlichung/ data publikacji: 24.01.2008

Freie Fahrt über die Grenze zur Normalität geworden

Grzegorz Szram strahlt trotz der Winterkälte über das ganze Gesicht. Um seinen Verkaufsstand auf dem Basar in der polnischen Grenzstadt Slubice drängen sich Kunden, darunter viele neue. „Es gibt tatsächlich Deutsche, die noch nie in Polen waren und die kommen eben jetzt“, freut sich der 35-Jährige. Jetzt heißt für den umtriebigen Händler nach dem Wegfall der Grenzkontrollen zwischen Deutschland und Polen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 11.01.2008

Offenbar mehr illegale Einwanderer

Seit dem Wegfall der Grenzkontrollen zu Polen und Tschechien vor drei Wochen hat die Polizei nach Zeitungsberichten und Gewerkschaftsangaben mehr illegal Einreisende gefasst als zuvor.
Über die Zahlen herrschte am Freitag aber keine Klarheit. Das Bundesinnenministerium betonte, für eine Bilanz sei es zu früh. Seit der Erweiterung des Schengen-Raums am 21. Dezember seien 425 illegale Einwanderer an der Ostgrenze gefasst worden, sagte ein Ministeriumssprecher in Berlin.

Veröffenlichung/ data publikacji: 11.01.2008

Zum Rauchen nach Polen

Die neue Normalität zeigt sich wohl am eindrücklichsten in einer Forderung der Kneipenwirte von Frankfurt (Oder): Wegen des nun geltenden Rauchverbots in ihren Kneipen wollen sie eine Ausnahmeregelung für die deutsche Grenzregion durchsetzen. "Sonst sitzen unsere Gäste drüben in Polen in der warmen Gaststube und rauchen dort", warnt Bernhard Sobanski. "Das Nichtrauchergesetz verliert ja nur 300 Meter weiter in Slubice seinen Gültigkeitsbereich."

Veröffenlichung/ data publikacji: 08.01.2008

Regionalny szczyt transportu

Kontakty z władzami Meklemburgii-Pomorza Przedniego samorządowcy naszego regionu utrzymują regularnie już od wielu lat, ale dopiero w tym roku udało się doprowadzić do pierwszej oficjalnej wizyty w stolicy Pomorza Zachodniego prezydium krajowego parlamentu tego niemieckiego landu. Delegacja bawi w Szczecinie od wczoraj. Jednym z tematów rozmów są kwestie związane z rozwojem transportu, w tym inwestycje drogowe w pasie pogranicza do 2013 roku.

Veröffenlichung/ data publikacji: 08.01.2008

Beiträge aus der deutsch-polnischen Grenzregion

Vielleicht interessieren Sie sich für einen der aktuellen Beiträge aus der deutsch-polnischen Grenzregion:

Inhalt abgleichen