(dpa/mv)

Kreisgebietsreform bringt neue Arbeitsagentur

Aus vier werden fünf: Nach der Kreisgebietsreform in Mecklenburg-Vorpommern hat die Bundesagentur für Arbeit die Geschäftsbereiche den neuen Kreisgrenzen angepasst. In Greifswald hat Anfang Januar eine landesweit fünfte Arbeitsagentur ihre Arbeit aufgenommen. Sie ist zuständig für Kurz- und Langzeitarbeitslose im Kreis Vorpommern-Greifswald.

Veröffenlichung/ data publikacji: 03.01.2013

Oder-Anrainer pochen auf Ausbau der Eisenbahnstrecken nach Polen

Die Eisenbahnverbindungen zwischen Deutschland und Polen haben nach Auffassung der deutsch-polnischen Grenzregionen noch deutlichen Verbesserungsbedarf. Nach erfolgreichen Investitionen in den Straßenbau sei der Eisenbahnverkehr noch immer ein Problem, sagte der Staatssekretär im polnischen Innenministerium, Piotr Stachanczyk, nach dem Spitzentreffen der „Oder-Partnerschaft“ am Mittwoch in Greifswald. Er verwies auf das vor kurzem beschlossene Eisenbahnrahmenprogramm, das Grundlage für Investitionen in die Schiene sei.

Veröffenlichung/ data publikacji: 21.11.2012

Polen beteiligt sich mit 6,5 Millionen Euro an Fusionsexperiment

Mit Hilfe der Arbeit von polnischen Experten für Supraleitungstechnik ist eine weitere Etappe beim Aufbau des Kernfusionsexperimentes „Wendelstein 7-X“ in Greifswald geschafft. Rund 45 Techniker und Ingenieure der Polnischen Akademie der Wissenschaften in Krakau waren sechs Jahre lang in Greifswald tätig, um die supraleitenden Spulen, die entsprechenden Leitungen und Stützenelemente mit einander zu verbinden, wie das Max-Planck-Institut für Plasmaphysik am Montag in Greifswald mitteilte.

Veröffenlichung/ data publikacji: 19.11.2012

Greifswalder Forscher erhalten deutsch-polnischen Förderpreis

Der Physiker Rico Großjohann und der Mediziner Clemens Jürgens sind Preisträger des 13. deutsch-polnischen Förderpreises der Sparkasse Vorpommern. Sie erhalten den Preis für ihre engagierte Arbeit beim Aufbau eines Telemedizinnetzes in der Augenheilkunde, wie der Vorsitzende des Vereins „polenmARkT“, Professor Alexander Wöll, am Montag sagte. Das Netzwerk sei ein Vorzeigeprojekt der deutsch-polnischen Zusammenarbeit.

Veröffenlichung/ data publikacji: 19.11.2012

Sellering bekommt mehr als 5000 Unterschriften gegen Alleen-Fällung

Mehr als 5000 Unterschriften gegen die Fällung einer 80 Jahre alten Allee auf Rügen haben Umweltschützer am Dienstag in Schwerin an Ministerpräsident Erwin Sellering und Verkehrsminister Volker Schlotmann (beide SPD) übergeben. Die 122 Bäume sollen weichen, um die Bundesstraße 96 auf 2,7 Kilometern Länge zwischen den Ortschaften Strüssendorf und Ralswiek für Tempo 100 zu verbreitern, wie BUND und Nabu mitteilten

Veröffenlichung/ data publikacji: 13.11.2012

Insolvenzverfahren für P+S-Werften eröffnet

Gut zwei Monate nach dem Insolvenzantrag für die zahlungsunfähigen P+S-Werften hat das Amtsgericht Stralsund das Insolvenzverfahren eröffnet. Als Insolvenzverwalter wurde Berthold Brinkmann berufen, der bereits Ende August die vorläufige Insolvenzverwaltung für die Werften in Stralsund und Wolgast mit 1750 Beschäftigten übernommen hatte, wie Amtsgerichtssprecher Dirk Simon am Donnerstag sagte.

Veröffenlichung/ data publikacji: 01.11.2012

Mehr Studenten und weniger Wohnheimplätze

Trotz steigender Studentenzahlen in Mecklenburg-Vorpommern und entsprechender Nachfrage nach Wohnraum ist die Zahl der Plätze in Wohnheimen in den vergangenen 15 Jahren gesunken.

Veröffenlichung/ data publikacji: 29.10.2012

Weitere Anklage gegen Yachthafenresidenz-Investor Løkkevik

Die Staatsanwaltschaft Rostock hat gegen den Investor der Yachthafenresidenz Hohe Düne, Per Harald Løkkevik, eine weitere Anklage erhoben. Ihm werde vorgeworfen, zwischen Januar 2007 und Januar 2009 Sozialbeiträge in Höhen von 299 000 Euro für polnische Arbeitskräfte nicht abgeführt zu haben, sagte ein Sprecher des Landgerichts Rostock am Donnerstag und bestätigte damit eine Meldung der „Schweriner Volkszeitung“ vom selben Tag

Veröffenlichung/ data publikacji: 30.08.2012

Allein daheim: Zahl der Singles in MV verdoppelt

Immer mehr Menschen in Mecklenburg-Vorpommern leben allein. Waren es 1991 noch 179 800, verdoppelte sich ihre Zahl bis 2011 beinahe auf 347 000, wie das Statistische Landesamt am Dienstag in Schwerin mitteilte.

Veröffenlichung/ data publikacji: 28.08.2012

Ältestes Geld Mecklenburgs ausgegraben

Den bislang größten und ältesten Geldschatz Mecklenburg-Vorpommerns haben Archäologen auf einem Feld bei Schwerin ausgegraben. Insgesamt wurden mehr als 1600 hervorragend erhaltene Silbermünzen geborgen, wie Landesarchäologe Detlef Jantzen der Nachrichtenagentur dpa sagte.

Veröffenlichung/ data publikacji: 23.08.2012

Beiträge aus der deutsch-polnischen Grenzregion

Vielleicht interessieren Sie sich für einen der aktuellen Beiträge aus der deutsch-polnischen Grenzregion:

Inhalt abgleichen