Ulrich Krökel

Polen spottet über deutsche "Atom-Panik"

Polen plant den Bau des ersten Atomkraftwerks. Die deutsche Atomangst wird belächelt. Spötter schlagen vor, das AKW "Erika Steinbach" zu nennen. In Leserbriefspalten und Internetforen lästern Kommentatoren seit Wochen über "die unbeschreibliche Hysterie", die sich beim großen Nachbarn im Westen nach der Nuklearkatastrophe in Fukushima ausgebreitet habe.

Veröffenlichung/ data publikacji: 08.04.2011

Neue Klage gegen die Ostseepipeline

Im Streit mit Polen um den Bau der russisch-westeuropäischen Ostseepipeline sollen nun die Richter ein Urteil fällen. Die Stettiner Hafengesellschaft hat beim Hamburger Verwaltungsgericht Klage gegen die seit mehr als einem Jahr genehmigte Trasse eingereicht. "Auf der Ostsee muss ein freier Zugang zu allen Häfen gewährleistet sein", sagte der Berliner Rechtsanwalt Stefan Kobes der Berliner Zeitung. Die Pipeline verhindere dies. Kobes vertritt die polnische Seite in dem Verfahren.

Veröffenlichung/ data publikacji: 05.04.2011

Schlechte Nachrichten aus Kiew

EM-Gastgeber Ukraine und Polen bereiten Uefa Kummer
Veröffenlichung/ data publikacji: 28.03.2011

Das Denken der Anderen

Über Deutschland rollt dieser Tage ein Bilder- und Nachrichten-Tsunami hinweg, der die Nation in einen Schockzustand versetzt. Die Atom-Katastrophe in Japan ereignet sich gefühlt nicht am anderen Ende der Welt, sondern in unseren Wohnzimmern.

Veröffenlichung/ data publikacji: 16.03.2011

Deutschpolen gründen eigene Partei

Ein Berliner Rechtsanwalt will mit einer neuen Partei die Belange der Deutschpolen vertreten. Die Bundesregierung erkennt Einwanderer aus Polen nicht als Minderheit an.

Veröffenlichung/ data publikacji: 07.03.2011

Deutschpolen gründen eigene Partei

Ein Berliner Rechtsanwalt will mit einer neuen Partei die Belange der Deutschpolen vertreten. Die Bundesregierung erkennt Einwanderer aus Polen nicht als Minderheit an. Noch im März werde es losgehen, kündigte Hambura im Gespräch mit ZEIT ONLINE an. Der Jurist, der wie Fußball-Nationalspieler Lukas Podolski im schlesischen Gleiwitz (Gliwice) geboren ist, eröffnet damit den Kampf um rund 1,5 Millionen Wählerstimmen. So viele Bundesbürger mit polnischen Wurzeln gibt es. Und wenn am 1.
Veröffenlichung/ data publikacji: 07.03.2011

Polen will grüner werden

Zwei Drittel des polnischen Energiebedarfs wird mit Kohle gedeckt. Das soll sich ändern. Wie ein Start-Up in Polen für grüne Energie kämpft.

Veröffenlichung/ data publikacji: 03.02.2011

Mini-Windräder für alle

Polen mit seinen Kohlekraftwerken ist einer der großen Klimasünder Europas. Doch erneuerbare Energien könnten bald aufholen

Veröffenlichung/ data publikacji: 03.02.2011

Der Anführer der Schlesier

Für Jerzy Gorzelik ist ganz klar: "Ich bin Schlesier, kein Pole." Einst heftete sich wegen solcher Provokationen der Verfassungsschutz an die Fersen des Kunsthistorikers. Doch inzwischen hofiert die Partei des polnischen Ministerpräsidenten Donald Tusk den Universitätsgelehrten aus Kattowitz. Dort führt Gorzelik, 39, seit sieben Jahren die Bewegung für ein autonomes Schlesien (RAS), die enormen Zulauf hat. Bei den Kommunalwahlen kam sie kürzlich in der Wojewodschaft Schlesien auf 8,5 Prozent. Gorzelik eroberte in einer Koalition mit der Tusk-Partei PO einen Platz in der Regionalregierung.
Veröffenlichung/ data publikacji: 31.01.2011

Der lebende Beweis

Ist Jan Tomasz Gross ein Lügner oder ein Aufklärer? Darüber wird in Polen leidenschaftlich im Fernsehen und in Zeitungen gestritten. Mit seinem Buch "Goldene Ernte" hat der in den USA lebende Historiker polnisch-jüdischer Herkunft für einen gigantischen Medienrummel gesorgt. Gross schreibt darin von der Profitgier vieler Polen, die sich am Holocaust bereichert hätten.

Veröffenlichung/ data publikacji: 26.01.2011