Nicola Kuhn

Stunde des Vulkans

Zeitgenössische Kunst aus Polen ist so stark wie nie – und Pavel Althammer macht die Deutsche Guggenheim zum Atelier.
Wie Figuren einer Geisterbahn erscheint die Ansammlung auf den ersten Blick, wie die lebenden Leichen eines Zombiefilms mit ihren weißen Bandagen. Eines lässt sich mit Gewissheit von dieser Armada kruder Gestalten sagen, die lebensechte Gesichtsmasken mit verschlossenen Augen tragen und auf Rollen durch den Raum geschoben werden können: Sie wirken gruselig und sind zugleich ein großer Spaß. Kunst der anderen Art.

Veröffenlichung/ data publikacji: 29.10.2011

Juwelen der Straße

Wohl kaum eine Kunst war in den vergangenen Jahren international so erfolgreich wie junge Malerei und Skulptur „Made in Poland“. Den in die weite Welt strebenden Künstlern mochte es wenig gefallen haben, dass ihre Werke ausgerechnet einen Stempel aufgedrückt bekamen, der sie an ihr Heimatland zurückbindet. Woher sich die Kraft dieser jungen Generation speist, liegt für die Grande Dame der polnischen Kunst und Kuratorin der großen Jubiläumsausstellung im Martin-Gropius-Bau, Anda Rottenberg, auf der Hand.

Veröffenlichung/ data publikacji: 13.09.2011

Alberto Giacometti - Die Geburt des virtuellen Raums

Das Kunstmuseum Wolfsburg riskiert einen neuen Blick auf Alberto Giacometti. Zum ersten Mal seit zwölf Jahren wird diesem bedeutendsten Bildhauer des 20. Jahrhunderts wieder in Deutschland eine Schau gewidmet.

Veröffenlichung/ data publikacji: 15.11.2010
Inhalt abgleichen