http://www.dradio.de/

Fließende Grenze - Journalisten vermessen die deutsch-polnische Grenze

Neonazis, Arbeitslosigkeit, Autoklau: Geschichten, die man schon häufiger über die deutsch-polnische Grenzregion gehört hat. Was aber sind die verborgenen Geschichten aus dieser Gegend? Acht Volontäre des Deutschlandradios wollen das herausfinden, sie sind eine Woche lang in der Oder-Neiße-Region unterwegs.

http://europa.deutschlandfunk.de/formate/grenzreporter-2013/

Veröffenlichung/ data publikacji: 09.05.2013

Polnischer Botschafter zur Eurokrise und zum deutsch-polnischen Verhältnis

Sabine Adler: Marek Prawda, Sie gehen jetzt als Botschafter für Ihr Land nach Brüssel, waren sechs Jahre lang in Berlin. War Berlin eigentlich eine gute Schule für Brüssel. Kann Kanzlerin Merkel mit einer stärkeren Achse Warschau - Berlin rechnen?

Veröffenlichung/ data publikacji: 26.08.2012

Polen fordert von Deutschland mehr Führung in der Eurokrise

Polen hat sein historisches Trauma überwunden: Längst warnt die Regierung in Warschau nicht mehr vor deutscher Dominanz in Europa. Im Gegenteil: Der polnische Chefdiplomat Radek Sikorski fürchtet sich weniger vor der deutschen Übermacht als vor der deutschen Passivität.

Veröffenlichung/ data publikacji: 09.12.2011

Polen will bei der Eurodebatte dabei sein

Die polnische Regierung unter Donald Tusk möchte aktiv in der ersten EU-Liga mitspielen. Während die rechtskonservative Partei des Ex-Ministerpräsidenten Kaczynski von dem Opfern der polnischen Souveränität auf dem von Deutschland geschmückten EU-Altar spricht, hofft die Tusk-Regierung auf mehr Macht für die EU-Institutionen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 08.12.2011

Mit Fontane durch Swinemünde

In den polnischen Ostseebädern ist es auch im Herbst lebendig. Die Strandpromenade lädt zu Radtouren und Spaziergängen ein und in Swinemünde kann man gemeinsam mit Theodor Fontane in die Vergangenheit reisen. "Ich fahr' auf 14 Tag' nach Swinemünde an 's blaue Meer…"

Veröffenlichung/ data publikacji: 04.12.2011

Eine Stadt versinkt - Auswirkungen des Steinkohleabbaus im polnischen Bytom

Das oberschlesische Bytom ist das Zentrum des polnischen Steinkohlebergbaus. Hier holt der größte Kohlekonzern Europas, die Kompania Weglowa, seit Jahrzehnten den fossilen Energieträger aus dem Untergrund. Nicht ohne Folgen: Bis zu sieben Meter senkte sich der Erdboden in einem Stadtteil, 400 Einwohner mussten bereits evakuiert werden.

Veröffenlichung/ data publikacji: 24.11.2011

Ein Gemälde in bewegten Bildern

Gott als Müller im Himmel und eine Mühle als Symbol der zerrinnenden Zeit. "Die Kreuztragung" des Niederländers Pieter Bruegel bietet viel Raum für Interpretation. "Die Mühle und das Kreuz" des polnischen Filmemachers Lech Majewski bringt erstmals das Gemälde auf die Kinoleinwand.

Veröffenlichung/ data publikacji: 24.11.2011

Frauenquote in der polnischen Politik

Der polnische Präsident Bronislaw Komorowski hat ein Gesetz zur Frauenquote auf den Weg gebracht. Seitdem müssen mindestens 35 Prozent der Namen auf den polnischen Wahllisten weiblich sein. Doch die polnischen Frauen ziehen trotzdem nicht ins Parlament ein. Ein erster Blick auf die Wahllisten aller polnischen Parteien zeigt: Die Quote ist erfüllt. Sogar übererfüllt.

Veröffenlichung/ data publikacji: 04.10.2011

Polen Vergangenheit im Film

Vor dem EU-Parlament hat Starregisseurin Agnieszka Holland gerade ihr neues Werk über das Schicksal eines jüdischen Mädchens aus Lemberg vorgestellt. Der Film "In der Dunkelheit" kommt allerdings erst im Januar 2012 in die Kinos. Bereits nächste Woche (am 30.9.) feiert Jerzy Hoffmans Kriegsepos "1920 - Die Schlacht von Warschau" Premiere in Polen. Die Vergangenheit ist im polnischen Kino weiterhin sehr aktuell.

Veröffenlichung/ data publikacji: 26.09.2011

Dauerbrenner mit Perspektive - Der litauisch-polnische Minderheitenkonflikt

Schon lange sind die Beziehungen zwischen den Nachbarländern Litauen und Polen angespannt. Die rund 300.000 Polen, die im Baltikum leben, beklagen sich immer wieder über Demütigungen und Diskriminierungen - und auch die litauische Minderheit in Polen fühlt sich immer wieder angegriffen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 14.09.2011
Inhalt abgleichen