Petr Horky

Speed-Dating in Zittau

Es ist ein Nachmittag im April, in der Filiale der Industrie- und Handelskammer (IHK) im sächsischen Zittau im deutsch-polnisch-tschechischen Dreiländereck herrscht reges Treiben. Überall ist Polnisch und Tschechisch zu hören. Eine bunte Menschenmenge hat sich hier versammelt: eine Truppe Automechaniker und eine Empfangsdame aus den tschechischen Städten Novy Bor und Liberec, ein penibel gekleideter Germanist und eine polnische Lehrerin. Was sich hier abspielt, nennt sich „Job-Speed-Dating“ mit Vertretern deutscher Unternehmen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 26.04.2011