Joachim Göres

Ostdeutsche Museen suchen nach unrechtmäßig erworbenen Werken

In der mecklenburgischen Kleinstadt wird ein Mühlenbesitzer wegen kritischer Äußerungen zur DDR zu zehn Jahren Zuchthaus verurteilt, sein Besitz verstaatlicht. Dazu gehört auch wertvolles Kunsthandwerk wie Grafiken und Porzellan. Es wird an Museen in Ludwigslust und Schwerin übergeben. Nach der Wende erreichen die Erben vor Gericht die Rückübertragung. Das Staatliche Museum Schwerin vereinbart mit ihnen einen Leihvertrag.

Veröffenlichung/ data publikacji: 01.12.2010

Aufwühlende Begegnungen

Kürzlich hat Hartmut Ziesing mal wieder Jugendliche aus Polen und Deutschland über das Gelände eines ehemaligen Konzentrationslagers geführt. 16- und 17-Jährige, die zuvor mehrere Tage in Auschwitz waren und nun einen Tag in der Gedenkstätte Bergen-Belsen die Geschichte dieses Lagers kennenlernen wollten. Aus Auschwitz hatten sie noch die Bilder von den Häftlingsbaracken und den Verbrennungsöfen im Gedächtnis.

Veröffenlichung/ data publikacji: 27.01.2008