Reinhold Vetter

Reinhold Vetter

Name: Reinhold Vetter

Reinhold Vetter

imię i nazwisko: Reinhold Vetter

Doppelherrschaft blockiert Politik

Die polnische Staatspräsidentenwahl im Herbst 2010 wirft schon jetzt ihre Schatten voraus – mit fatalen Folgen für die Innen- und Außenpolitik des Landes. Immer wieder blockiert Amtsinhaber Lech Kaczynski mit seinem Veto die Pläne des Premiers und potentiellen Kontrahenten Donald Tusk.

Veröffenlichung/ data publikacji: 30.01.2009

Polens Konjunkturpaket darf nichts kosten

Die globale Krise macht auch vor Polen nicht halt. Die Regierung um Premier Donald Tusk legt ein Krisenprogramm auf, das Steuererleichterungen und eine Flexibilisierung des Arbeitsmarktes vorsieht. Um die für 2012 geplante Euro-Übernahme nicht in Gefahr zu bringen, vermeidet Warschau allerdings zusätzliche Staatsausgaben.

Veröffenlichung/ data publikacji: 30.01.2009

2009 – ein deutsch-polnisches Geschichtsjahr

In diesem Jahr spielt die Geschichte eine wichtige Rolle in den deutsch-polnischen Beziehungen. Die Regierungen in Warschau und Berlin planen gemeinsame Veranstaltungen zum Gedenken an den Beginn des Zweiten Weltkriegs vor siebzig Jahren und den Systemwechsel im früheren kommunistischen Ostblock im Jahr 1989. In Polen sollen Projekte Teil einer europäischen Erinnerungskultur sein – ein nicht unumstrittenes Vorhaben.

Veröffenlichung/ data publikacji: 12.01.2009

Alte Ängste

Die schnelle Unterzeichnung des polnisch-amerikanischen Raketenabkommens nach dem Einmarsch Russlands in Georgien ist ein Indiz für die Stimmungslage in Osteuropa.

Veröffenlichung/ data publikacji: 20.08.2008

Schmerzliche Reflexion

Geschichte und Gegenwart des polnischen Antisemitismus sind in Polen vielfach dargestellt und analysiert worden. Dennoch kam es hier in den vergangenen Monaten zu einer erbitterten öffentlichen Auseinandersetzung über Verbrechen an Juden in den ersten Nachkriegsjahren. In den Sog der Debatte geriet auch das Gedenken an die Studentenproteste von 1968 und die antisemitische Kampagne der herrschenden Kommunisten.

Veröffenlichung/ data publikacji: 01.06.2008

Vorerst gescheitert

Die Verhandlungen zwischen Polen und den USA über die geplante Raketenabwehr stecken in einer Sackgasse. „In Warschau hegt man zu große Träume, was unseren Beitrag zur Modernisierung der polnischen Armee angeht“, sagte US-Verhandlungsführer Stephen Mull. Polens Vizeaußenminister Witold Waszczykowski konterte: „Washington trägt die Verantwortung dafür, falls die Verhandlungen scheitern.“ Regierungsintern geht man ohnehin davon aus, dass dies schon der Fall sei. Wohl erst nach der US-Präsidentenwahl am 4. November, so heißt es, werde man eine Lösung finden – wenn überhaupt.

Veröffenlichung/ data publikacji: 26.05.2008

Alte Zwänge

Polens künftiger Premier Donald Tusk übt sich in Vorsicht, wenn es um seine deutschlandpolitischen Pläne geht. Öffentlich lässt er sich nicht viel entlocken. Zwar hat er schon mit Bundeskanzlerin Angela Merkel telefoniert und sich artig für die Glückwünsche zum Wahlsieg bedankt. Doch seine ersten Reiseziele sind Brüssel, Washington und Moskau, aber eben nicht Berlin.

Veröffenlichung/ data publikacji: 31.10.2007
Inhalt abgleichen