Presseinformation

Cottbus bekennt Farbe

Liebe Leserinnen und Leser,

heute in einer Woche wollen Mitglieder der NPD durch Cottbus
marschieren. Sie geben vor, mit einem "Trauermarsch" an die Opfer der
Bombardierung der Stadt am 15. Februar 1945 erinnern zu wollen. Sie
werden, darin haben sie Übung, ihre Reden und ihre Banner so gestalten,
dass ihnen keine Holocaust-Leugnung nachgewiesen werden kann, wenn sie
die Verbrechen der Nazis klein reden.

Es ist das dritte Jahr in Folge, dass die NPD nun durch Cottbus
marschieren will. Wir sollten nicht zulassen, dass sich eine solche

Veröffenlichung/ data publikacji: 10.02.2013

Fünf vor zwölf: Abschiebungen in die Eiseskälte stoppen!

Kurz vor Weihnachten hat die Berliner Ausländerbehörde Flüchtlinge aus Serbien abgeschoben. Unter ihnen waren Familien mit kleinen Kindern, Jugendliche, die in Berlin aufgewachsen sind und Erwachsene mit schweren Erkrankungen.(1) Schleswig-Holstein, Thüringen, Rheinland-Pfalz und Bremen haben ihre Ausländerbehörden angewiesen, besonders schutzbedürftige Flüchtlinge während des gesamten Winters nicht abzuschieben.(2) Die Berliner Innenverwaltung hingegen setzt Abschiebungen nur über die Feiertage aus, ab Anfang Januar sollen wieder Menschen zwangsweise in den Balkan „rückgeführt“ werden.

Veröffenlichung/ data publikacji: 27.12.2012

Deutsch-Polnischer Journalistenpreis für die Berichterstattung über das Nachbarland – Auslobung des 16. Wettbewerbs

Bis zum 15. Januar 2013 sind Journalistinnen und Journalisten sowie Redaktionen aus Deutschland und Polen eingeladen, Arbeiten aus den Sparten Print, Hörfunk, Fernsehen für den Deutsch-Polnischen Journalistenpreis einzureichen. Gefragt sind Beiträge, die sich differenziert und lebendig mit dem jeweiligen Nachbarland auseinandersetzen, das bisweilen komplexe deutsch-polnische Verhältnis erklären oder beide Länder aus einer europäischen Perspektive betrachten.

Veröffenlichung/ data publikacji:

Polsko-Niemiecka Nagroda Dziennikarska za relacje o (z) kraju sąsiada – ogłoszenie XVI edycji konkursu

Do 15 stycznia 2013 r. dziennikarze oraz redakcje z Polski i Niemiec mogą nadsyłać prace do konkursu o Polsko-Niemiecką Nagrodę Dziennikarską w kategoriach prasa, radio, telewizja. Zgłaszane materiały powinny w zróżnicowany i barwny sposób opowiadać o kraju sąsiada, tłumaczyć złożone relacje polsko-niemieckie lub też przedstawiać oba kraje z europejskiej perspektywy.

Nazwiska laureatów konkursu zostaną ogłoszone podczas VI Polsko-Niemieckich Dni Mediów, które odbędą się we Wrocławiu w dniach 6-8 czerwca 2013 r. Gospodarzem szóstej edycji Dni Mediów jest województwo dolnośląskie.

Veröffenlichung/ data publikacji:

Erklärung von Teilnehmerinnen und Teilnehmern des 12. Petersburger Dialogs

Keine gesetzlichen Einschränkungen der internationalen zivilgesellschaftlichen Kooperation mit Russland – für die Rücknahme der russischen Gesetze, die die Tätigkeit von Nichtregierungs-organisationen beeinträchtigen

Veröffenlichung/ data publikacji: 15.11.2012

Rechte Morde werden überprüft

Innenminister Dietmar Woidke (SPD) will 18 Mordfälle, die einen rechten Hintergrund haben könnten, neu prüfen. Das Aktionsbündnis hatte eine Neubewertung angemahnt. Journalisten und der Verein Opferperspektive gehen von mindestens 27 Opfern rechter Gewalt seit 1990 aus; bislang sind davon neun offiziell anerkannt.

Veröffenlichung/ data publikacji: 07.11.2012

NOWA AMERIKA otwiera UNIWERSYTÄT

Pojęcie NOWA AMERIKA w znaczeniu przestrzeni odnosi się do całego polskoniemieckiego
pogranicza od Świnoujścia do Żytawy. Nazwę wymyślił Fryderyk Wielki, który w XVIII w. nakazał osuszyć rozlewiska Warty koło Kostrzynia, osadził tam kolonizatorów, a cały ten teren nazwał „Neu Amerika”. Stolicą Nowej Ameriki jest Słubfurt.

Veröffenlichung/ data publikacji:

NOWA AMERIKA eröffnet UNIWERSYTÄT

Der Begriff NOWA AMERIKA beschreibt als Raum die gesamte deutsch‐polnische Grenzregion von Świnoujście bis Zittau. Namensgeber ist Friedrich der Große, der im 18. Jahrhundert das Warthebruch bei Küstrin trockenlegte, dort Bauern ansiedelte und dieses Gebiet dann „Neu Amerika“ taufte. Die Hauptstadt von Nowa Amerika ist Słubfurt.

Veröffenlichung/ data publikacji:

O Antysemityzmie globalnie

W Warszawie zakończyła się międzynarodowa konferencja na temat antysemityzmu i rasizmu, trwająca od 15 do 18 października.

Kilkudziesięciu wybitnych uczonych, dyplomatów, działaczy społecznych i dziennikarzy z pięciu kontynentów spotkało się w Warszawie na zaproszenie Stowarzyszenia i redakcji magazynu 'NIGDY WIĘCEJ', by dyskutować na temat globalnych problemów antysemityzmu, ksenofobii i nietolerancji wobec mniejszości. Konferencja pt. 'Probing the Limits of Tolerance' odbyła się w Instytucie Historii Polskiej Akademii Nauk, a jej współorganizatorem był Uniwersytet w Tel Awiwie.

Veröffenlichung/ data publikacji: 18.10.2012

Grenzgänger-Recherchen erstmals auch in Nordafrika möglich

Das Grenzgänger-Programm, das die Robert Bosch Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Literarischen Colloquium Berlin durchführt, wird erneut ausgeschrieben. Erstmals können sich auch Autoren bewerben, die in Ägypten, Algerien, Libyen, Tunesien oder in Marokko recherchieren möchten.

Veröffenlichung/ data publikacji: 30.08.2012

Beiträge aus der deutsch-polnischen Grenzregion

Vielleicht interessieren Sie sich für einen der aktuellen Beiträge aus der deutsch-polnischen Grenzregion:

Inhalt abgleichen