Harriet Stürmer

Blick auf "karierte Wolken"

Die neue Gedenkstätte Zuchthaus Cottbus ist am Dienstag offiziell eröffnet worden. Das politische Unrecht in zwei Diktaturen wird nun in dem ehemaligen Gefängnis mit einer Ausstellung dokumentiert. Zur Eröffnung kamen auch viele ehemalige politische Häftlinge.

Veröffenlichung/ data publikacji: 10.12.2013

Asylheime an der Belastungsgrenze

Nach Brandenburg kommen wieder mehr Flüchtlinge. Gleichzeitig sind die verfügbaren Unterkünfte teilweise bereits ausgelastet. Besonders kritisch ist die Situation in der Erstaufnahmeeinrichtung in Eisenhüttenstadt (Oder-Spree).
Der Ministeriumssprecher kündigte an, dass nun ein Container auf dem Gelände aufgestellt werden müsse, um neu ankommende Flüchtlinge noch unterbringen zu können. Zudem bestätigte er, dass die Verteilung auf die Städte und Kreise schwierig sei, weil diese in den vergangenen Jahren ihre Unterbringungskapazitäten entsprechend dem Flüchtlingsrückgang reduziert hätten.

Veröffenlichung/ data publikacji: 26.09.2012

Polnisches Gesetz bremst deutsche Taxis

Vor der Grenzbrücke im sächsischen Görlitz ist für viele Taxifahrer Schluss. Nach Polen fahren sie ihre Gäste schon seit Monaten nicht mehr - aus Angst, jenseits der Neiße in eine Kontrolle zu geraten. Denn ohne polnische Steuernummer und ein im Nachbarland geeichtes Taxameter könnte die Tour teuer werden, womöglich kurzzeitig im Gefängnis enden.
In Frankfurt (Oder) scheint die Taxibranche von der neuen Regelung der Nachbarn nichts zu wissen. "Ich fahre ganz normal rüber", sagt Wolfgang Schücke. Er kenne keinen Kollegen, der "drüben Steuern zahlt".

Veröffenlichung/ data publikacji: 04.01.2012

Journalist der MOZ ausgezeichnet

Geehrt wurde Volontär Alexander Kempf für den am 10. September im MOZ-Journal erschienenen Beitrag "Gekommen, um zu bleiben". Der 29-Jährige beleuchtet darin, warum die Uckermark als Wohnort für Polen immer beliebter wird, während die Zuzügler aber weiterhin in Stettin arbeiten.An Alexander Kempf ging der mit 1000 Euro dotierte vierte Preis. "Gekommen um zu bleiben" siehe auch: http://www.transodra-online.net/de/node/14094

Veröffenlichung/ data publikacji: 09.12.2011

Guben verweigert Akt der Toleranz

Lesbisch-schwule Vereine und Initiativen starten demnächst eine Akzeptanztour entlang der deutsch-polnischen Grenze. In drei Städten können die Akteure die Regenbogenfahne am Rathaus hissen. In Guben und Wriezen gibt es Widerstand gegen den symbolträchtigen Akt.

Veröffenlichung/ data publikacji: 24.08.2011
Inhalt abgleichen