Euroregion Neiße

Förderung für Euroregion Neiße muss vereinfacht werden

Vertreter der Landkreise und Kommunen diskutierten am Dienstag mit Mitgliedern des Europäischen Parlaments über Gegebenheiten, Entwicklungsziele und Möglichkeiten des deutsch-polnisch-tschechischen Grenzraums, teilt der Landkreis Görlitz mit.
„Wir haben in den zurückliegenden 20 Jahren in unzähligen Projekten viel für unsere Dreiländerregion erreichen können, vieles ist im Fluss. Dieser Prozess darf nicht aufs Spiel gesetzt werden“, ergänzte Lange, der von den anwesenden EU-Parlamentariern in dieser Auffassung unterstützt wurde.

Veröffenlichung/ data publikacji: 29.09.2011
Inhalt abgleichen