ddp

Zwei Tote bei Unfall auf der A 2

Bei einem Unfall auf der Autobahn 2 sind am frühen Montagmorgen nahe Brandenburg an der Havel zwei Menschen ums Leben gekommen. Vier weitere wurden verletzt, zwei davon schwer, wie die Polizei mitteilte.

Veröffenlichung/ data publikacji: 04.10.2010

Cottbus und Zielona Gora eröffnen Tourismuszentrum

Die erste Filiale eines deutsch-polnischen Tourismuszentrums wird heute in der westpolnischen Stadt Zielona Gora (Grünberg) eröffnet. Das Büro werde im Rathaus von Stadtpräsident Janusz Kubicki, dem Cottbuser Oberbürgermeister Frank Szymanski und der polnischen Tourismusministerin Katarzyna Sobierajska eingeweiht, wie die Stadtverwaltung Cottbus ankündigte.

Veröffenlichung/ data publikacji: 30.09.2010

Bahnfahrten von Berlin nach Szczecin werden günstiger

Der Preis für Bahnfahrten zwischen Berlin und dem polnischen Szczecin (Stettin) wird ab Sonntag (1. August) um 40 Prozent gesenkt. Die Einzelfahrt kostet künftig statt 16,70 nur noch 10 Euro, wie der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg am Freitag mitteilte. Ermäßigt beträgt der Preis 7,50 Euro. Ab Dezember wird es zudem eine zusätzliche Direktverbindung zwischen Berlin und Szczecin geben.

Veröffenlichung/ data publikacji: 30.07.2010

Mitglieder des Stiftungsrats der Vertriebenenstiftung stehen fest

Der Stiftungsrat der Stiftung „Flucht, Vertreibung, Versöhnung“ kann seine Arbeit endgültig aufnehmen. Der Bundestag wählte die Mitglieder des Beirats am Donnerstag mit den Stimmen der schwarz-gelben Koalition. Grüne und Linke sowie Teile der SPD stimmten gegen den Wahlvorschlag, einige SPD-Abgeordnete enthielten sich. Sie kritisierten insbesondere das undemokratische Wahlverfahren der Ernennung als Ganzes sowie Äußerungen von einzelnen Vorgeschlagenen, denen sie Geschichtsrevisionismus vorwarfen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 09.07.2010

Weißrussland beschuldigt Kaczynski

In Warschau wird der verunglückte Präsident Kaczynski betrauert - in Krakau wird gegen seine Beisetzung neben den Königsgräbern protestiert. In Weißrussland wird Kaczynski für den Absturz verantwortlich gemacht.

Veröffenlichung/ data publikacji: 15.04.2010

Burg Beeskow zeigt polnische Kunst

Eine Ausstellung mit polnischer Kunst aus den 1950er Jahren wird am Sonnabend auf Burg Beeskow eröffnet. Gezeigt werden 20 Gemälde von zehn polnischen Künstlern, die 1955 an einer Ausstellung "Junge Kunst" in Vorbereitung der V. Weltfestspiele der Jugend in Warschau teilgenommen hatten, wie ein Sprecher der Burg ankündigte. Die damals von insgesamt 244 Künstlern eingereichten Gemälde, Skulpturen und Grafiken hätten nicht dem Dogma des sozialistischen Realismus entsprochen, sondern hätten für das Bedürfnis der jungen Generation nach künstlerischer Freiheit gestanden.

Veröffenlichung/ data publikacji: 06.04.2010

Ausbau der europäischen Bahnlinien diskutiert

Für den besseren Ausbau der Bahnverbindungen zwischen Deutschland und Polen haben sich Experten aus beiden Ländern gestern auf einer Tagung im polnischen Slubice ausgesprochen. Jens Kurnol vom Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung forderte mehr Direktverbindungen, kürzere Umsteigezeiten und mehrsprachige Reiseinformationen. Die Öffnung des deutschen Arbeitsmarkts für Polen ab 2011, der neue Großflughafen Berlin Brandenburg International (BBI) und die Fußball-EM 2012 in Polen und der Ukraine führten dazu, dass die Zahl der Reisenden steige.

Veröffenlichung/ data publikacji: 24.03.2010

Zweite Euro-Kita soll in Slubice entstehen

Die von deutschen und polnischen Kindern gemeinsam besuchte Euro-Kita in Frankfurt (Oder) soll ein Pendant in der Nachbarstadt Slubice erhalten. Beide Bürgermeister unterzeichneten dazu gestern eine Kooperationsvereinbarung, die außerdem den Ausbau des Frankfurter Kindergartens vorsieht. Deutsche Kinder sollen künftig auch die polnische Kita besuchen und dort zweisprachig aufwachsen, wie Oberbürgermeister Martin Patzelt (CDU) sagte. Ziel sei, dass ein Netzwerk von Kitas auf beiden Seiten der Oder entsteht, damit mehr Kinder die jeweilige Nachbarsprache erlernen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 16.12.2009

Deutsche und Polen protestierten gegen neue Tagebaue

Rund 200 deutsche und polnische Braunkohlegegner haben am Wochenende in Groß Gastrose (Amtsgemeinde Schenkendöbern) demonstriert. Die Proteste richteten sich gegen den Aufschluss neuer Tagebaue beiderseits der deutsch-polnischen Grenze und die geplante CO2-Verpressung. Mit Fackeln zogen die Demonstranten auf die Markersdorfer Brücke über die Neiße. Hier zeigten sie den Schriftzug "Stop Coal" (deutsch: Stoppt Kohle).

Veröffenlichung/ data publikacji: 30.11.2009

Proteste gegen Tagebaupläne

Kritiker der Braunkohlenutzung aus Deutschland und Polen treffen sich am Sonnabend zu einer Protestaktion in Groß Gastrose (Spree-Neiße). Bei einer Aktion an der Neißebrücke wollen sie eine Resolution an die Teilnehmer des bevorstehenden Klimagipfels in Kopenhagen verabschieden, wie die Grüne Liga gestern ankündigte. Darin wenden sich die Initiatoren gegen den Aufschluss neuer Tagebaue beiderseits der deutsch-polnischen Grenze.

Veröffenlichung/ data publikacji: 27.11.2009