Stiftung

Auseinandersetzung mit der Nachkriegsgeschichte der Sinti und Roma in Deutschland

Die erste zusammenfassende Darstellung der Geschichte der Sinti und Roma in der deutschen Nachkriegszeit am Beispiel Niedersachsens wurde heute (26.1.2012) mit dem Buch „Fremd im eigenen Land“ im Historischen Museum Hannover vorgestellt. Damit liefern die Herausgeber eine wegweisende Publikation für den kaum erforschten Zeitraum vom Ende der NS-Zeit bis zum Beginn des 21. Jahrhunderts. Das Projekt wurde von der Stiftung EVZ gefördert.

Veröffenlichung/ data publikacji: 05.02.2012