Jörg Schreiber

Zweidrittel der Absolventen verlassen Brandenburg

Schlechte Vorzeichen für die Fachkräfteentwicklung in Brandenburg: Per saldo wollen zwei Drittel aller angehenden Absolventen das Bundesland nach dem Studienabschluss verlassen, um anderswo beruflich Fuß zu fassen. Damit ist Brandenburg bundesweites Schlusslicht.

Veröffenlichung/ data publikacji: 24.10.2013

Organisierte Banden im Visier

Brandenburgs Innenminister Dietmar Woidke (SPD) sieht den Kampf gegen die Grenzkriminalität als längerfristige Herausforderung. Auf einer deutsch-polnischen Tagung in Slubice sprach er sich dafür aus, Bandenstrukturen zu zerschlagen und die Hintermänner zu ermitteln.

Veröffenlichung/ data publikacji: 17.05.2013

Zwei neue Schiffe für die Oder

Zwei Fahrgastschiffe sollen spätestens ab übernächstem Jahr auf der mittleren Oder verkehren. Derzeit laufe die Ausschreibung für den Bau, sagte der Bürgermeister der polnischen Stadt Nowa Sol, Wadim Tyszkiewicz, gestern am Rande einer Tourismuskonferenz im Collegium Polonicum in Slubice.
Wadim Tyszkiewicz ist Initiator des Projekts „Oder für Touristen“, in dem elf deutsche und polnische Städte an einem etwa 200 Kilometer langen Abschnitt der Oder von Bytom Odrzanski über Eisenhüttenstadt und Frankfurt bis Kostrzyn (Küstrin) kooperieren.

Veröffenlichung/ data publikacji: 28.10.2011

Weiterer Anlauf für Tram über die Oder

Eine neu gegründete deutsch-polnische Bürgerinitiative macht sich erneut für eine Straßenbahnlinie von Frankfurt ins benachbarte Slubice stark.

Veröffenlichung/ data publikacji: 27.10.2009

Im Bummelzug von Berlin nach Szczecin

Szczecin. Isabel Sellheim wartet mit ihrem Gepäck vor der Ausstiegstür des Diesel-Triebwagens. Die Frau aus Frankfurt am Main ist nervös, denn der Bummelzug von Szczecin (Stettin) ins uckermärkische Angermünde hat Verspätung. Sie muss dort den Regionalexpress nach Berlin schaffen, der Weg auf dem Umsteigebahnhof ist weit. Zwölf Stunden sei sie unterwegs, wenn sie mehrmals im Monat zwischen dem pommerschen Slupsk (Stolp) und Frankfurt am Main pendelt, sagt sie. Immer müsse sie in Szczecin, Angermünde und Berlin umsteigen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 10.05.2009

Polen ist kein Schnäppchenland mehr

Die Grenzkontrollhäuschen an der Stadtbrücke von Frankfurt (Oder) in die Nachbarstadt Slubice sind gerade abgerissen, da werden Spaziergänger und Einkaufstouristen am polnischen Ufer von einem neuen Banner begrüßt.
„Sie überschreiten jetzt die Preisgrenze“, haben pfiffige Werbestrategen auf ein Spruchband geschrieben. Doch die Preise haben in den Jahren seit dem EU-Beitritt Polens 2004 auch im Nachbarland angezogen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 23.10.2008

Nie wieder zu Fuß: Studenten kämpfen um Buslinie

In Görlitz, Schwedt und auch auf Usedom gibt es Buslinien über die Grenze nach Polen. In der größten Grenzstadt an der Oder, in Frankfurt, müssen die Menschen dagegen auch ein Vierteljahr nach Abschaffung der Passkontrollen weiter bei Wind und Wetter zu Fuß, per Rad oder bestenfalls im Auto die Grenzbrücke passieren. Mehrere Versuche zur Einrichtung einer fahrplanmäßigen Bus- oder Tramverbindung hinüber in die polnische Nachbarstadt Slubice waren in den vergangenen Jahren gescheitert.

Veröffenlichung/ data publikacji: 23.03.2008

Deutschland und Polen schlagen neue Brücken

Zwischen Deutschland und Polen werden zwei neue Eisenbahn-Brücken gebaut. Die Bauwerke über die Oder sowie die Lausitzer Neiße sollen die maroden Brücken ersetzen, die die Züge derzeit nur mit gedrosseltem Tempo und verminderter Last eingleisig passieren können.

Veröffenlichung/ data publikacji: 27.02.2008
Inhalt abgleichen