Der Standard

Tadeusz Mazowiecki, der Vater der Demokratie in Polen, ist tot

Die hoch erhobene Hand Tadeusz Mazowieckis mit dem Victory-Zeichen, das strahlende und zugleich leicht verlegene Lächeln des katholischen Intellektuellen ging in die Geschichte ein. Am 4. Juni 1989 gewann die Gewerkschaft Solidarnosc die ersten, noch halb freien Wahlen in Polen. Monate zuvor hatte der sogenannte Runde Tisch, an dem Oppositionelle und Kommunisten den Übergang zur Demokratie besprachen, der Solidarnosc höchsten 35 Prozent der Sitze im Parlament zugebilligt, während der übergroße Rest an die Polnische Vereinigte Arbeiterpartei (PVAP) und ihre Verbündeten fallen sollte.

Veröffenlichung/ data publikacji: 28.10.2013

Polnische Zeitung entließ Redakteure wegen Smolensk-Berichts

Die zweitgrößte polnische Qualitätszeitung "Rzeczpospolita" hat sich wegen eines Beitrags über das Flugzeugunglück bei Smolensk im April 2010 von Chefredakteur Tomasz Wroblewski und weiteren leitenden Redakteuren getrennt. Auch der Autor des Textes, der als Enthüllungsjournalist geltende Cezary Gmyz, verliert seinen Arbeitsplatz.

Veröffenlichung/ data publikacji: 06.11.2012

Umstrittener Auftritt mit Sarkozy - Merkels Wahlkampf in Paris

Die Art aber, wie Angela Merkel sich für Noch-nicht-Kandidat Nicolas Sarkozy ins Zeug legt, ist ohne Beispiel: zu Mittag deutsch-französischer Ministerrat in Paris, später ein ideologisches Partner-Fernsehinterview zur besten Sendezeit. So platt hat noch kein deutscher Bundeskanzler für einen französischen Präsidenten je Stimmung gemacht.
Der TV-Auftritt stand hart an der Kante zur Schmiere, etwa als Merkel sagte, die "persönliche Zuneigung" sei ihr und Sarko "nicht in die Wiege gelegt", jetzt aber passe es total.

Veröffenlichung/ data publikacji: 07.02.2012

Homosexuelle Paare sollen anerkannt werden

"Bürgerplattform" kündigte Gesetzesentwurf für eingetragene Partnerschaften an - Auch Erbrecht vorgesehen. Sowohl heterosexuelle als auch homosexuelle Paare sollten die geplanten Lebenspartnerschaften schließen können und damit auch das Erbrecht erhalten.
Die gemeinsame Initiative der "Bewegung Palikots" (RP) und der SLD ("Bündnis der demokratischen Linken") sieht neben dem Erbrecht auch steuerliche Vergünstigungen vor.

Veröffenlichung/ data publikacji: 13.01.2012

Neuer Prozess gegen Ex-Innenminister Kiszczak

Am 20. Februar beginnt zum bereits fünften Mal ein Verfahren gegen den 86-Jährigen, in dem es um den Tod von neun Bergleuten bei der blutigen Niederschlagung eines Streiks im Dezember 1981 geht, wie die polnische Nachrichtenagentur PAP am Freitag unter Berufung auf Informationen aus Justizkreisen berichtete.

Veröffenlichung/ data publikacji: 13.01.2012

Opposition fordert Abberufung des Gesundheitsministers

Die nationalkonservative polnische Oppositionspartei PiS (Recht und Gerechtigkeit) fordert die Entlassung des neuen Gesundheitsministers Bartosz Arlukowicz. Die konservative Fraktion "Solidarisches Polen" (SP) und die antiklerikale "Bewegung Palikots" (RP) wollen den Misstrauensantrag unterstützen.
Nach dem Gesetz sollen sie auf Rezepten die Krankenversicherung des Patienten bestätigen. Sie tragen damit auch die finanzielle Verantwortung dafür, sollten billigere Arzneien mit Zuschüssen aus dem Gesundheitsfonds an unbefugte Personen verkauft werden.

Veröffenlichung/ data publikacji: 04.01.2012

"Krieg der Fähnchen" im Parlament

Zur Europadebatte im polnischen Parlament erschienen die Abgeordneten der nationalkonservativen Opposition am Donnerstag demonstrativ mit weiß-roten Fähnchen an der Kleidung. Die Abgeordneten der pro-europäischen Linkspartei Ruck Palikota konterten daraufhin mit blauen EU-Fähnchen. Der Nachrichtensender TVN 24 sprach ironisch von einem "Krieg der Flaggen".

Veröffenlichung/ data publikacji: 16.12.2011

Schuldenbremse führt ins Desaster

Frau Fekter und Frau Merkel müssen endlich begreifen, dass die Volkswirtschaft insgesamt weder wie der Privathaushalt von Frau Merkel noch wie die Schottergrube von Frau Fekter funktionieren. Eine Ausgabenreduzierung kann nämlich, allgemein gesagt, nur dann zu einer Schuldenreduzierung führen, wenn dabei die Einnahmen gleich bleiben. Und genau das gilt eben für eine Volkswirtschaft nicht.

Veröffenlichung/ data publikacji: 14.12.2011

Polens Finanzaufsicht fordert Börsenotierung in Warschau

Der Vize-Vorsitzende der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF, Wojciech Kwasniak, hat die Raiffeisen Bank International (RBI) aufgefordert, sich neben der Wiener Börse auch an der Börse in Warschau GPW notieren zu lassen. "Wir sind der Ansicht, dass Banken, die eine wesentliche Position auf unserem Markt haben, sehr transparent vorgehen sollten", sagte Kwasniak der Zeitung "Puls Biznesu". Die beste Möglichkeit, dies zu verwirklichen, sei eine Zweitnotiz in Warschau, so der Vize-Chef.

Veröffenlichung/ data publikacji: 01.12.2011

Lehrstück der Geschichtspolitik: Zur viel diskutierten Ausstellung "Tür an Tür" im Gropius-Bau

Kuratorin Anda Rottenberg hatte für die repräsentative Schau, die mit dem Königsschloss in Warschau koproduziert wurde, auch ein filmisches Werk des polnischen Künstlers Artur Zmijewski ausgewählt.
In Berek (1999) sind nackte Menschen zu sehen, die in einem gleichermaßen "nackten" Raum "Fangen spielen". De facto hat Zmijewski in zwei Räumen gedreht, bei einem davon handelt es um eine frühere Gaskammer eines NS-Konzentrationslagers. Der Künstler versteht seine Arbeit als "therapeutisch". Es nimmt aber nicht wunder, dass sie anderen Menschen als anstößig gilt.

Veröffenlichung/ data publikacji: 25.11.2011

Beiträge aus der deutsch-polnischen Grenzregion

Vielleicht interessieren Sie sich für einen der aktuellen Beiträge aus der deutsch-polnischen Grenzregion:

Inhalt abgleichen