Umstrittenes Vertriebenen-Zentrum kommt doch

Mehr als 60 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs bekommt Deutschland ein Dokumentationszentrum zu Flucht und Vertreibung. Das Bundeskabinett stimmte am Mittwoch einem entsprechenden Konzept von Kulturstaatsminister Bernd Neumann (CDU) zu. Gegen das vom Bund der Vertriebenen initiierte Vorhaben hatte es jahrelangen heftigen Widerstand vor allem aus Polen gegeben. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte das im Koalitionsvertrag vereinbarte "sichtbare Zeichen gegen Flucht und Vertreibung" aber besonders unterstützt.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.welt.de/politik/article1818342/Umstrittenes_Vertr...
Veröffentlichung/ data publikacji: 19.03.2008