Neuer Vertriebenen-Gedenktag - Die Mär von der Versöhnungs-Charta

Der Regierungsplan eines Gedenktags für die Vertriebenen beruft sich auf ein fragwürdiges historisches Vorbild: Die "Charta" der Vertriebenen. Schon ein Blick in die Liste der damaligen Unterzeichner sollte zur Vorsicht mahnen. Obwohl ich seit über einem Jahr im wissenschaftlichen Beraterkreis für die Stiftung "Flucht - Vertreibung - Versöhnung" mitarbeite, habe ich darüber erst zufällig im Netz etwas erfahren. Dabei will dieser Antrag sehr direkt in die Arbeit der Stiftung eingreifen - etwa wenn hier plötzlich eine Art Gedenkstätte für die Besucher der zu schaffenden Dauerausstellung gefordert wird, von der ich bisher zumindest noch nie etwas gehört habe.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.sueddeutsche.de/politik/plaene-fuer-neuen-vertrie...
Veröffentlichung/ data publikacji: 11.02.2011