Sommermärchen oder Sommerschande

Seit Monaten hält ein "Hooligan-Krieg" das Gastgeberland der nächsten Europameisterschaften in Atem. Es hat schon Tote und Verletzte gegeben. Anfang Mai demolierten Randalierer beim Pokalfinale in Bydgoszcz ein ganzes Stadion, mit der Polizei lieferten sie sich eine regelrechte Schlacht. "Auf den Rängen treiben Mörder, Drogendealer und Kleinkriminelle ihr Unwesen", erklärte Premierminister Donald Tusk und ließ mehrere Stadien für Zuschauer sperren. Nun revanchieren sich die Fans für die Geisterspiele der vergangenen Wochen auf ihre Weise: Sie inszenieren eine Strandparty, statt für Stimmung zu sorgen.
Doch nicht nur wegen der Hooligan-Gewalt herrscht in Polen ein Jahr vor Beginn der Europameisterschaft 2012 eine Art fußballerische Endzeitstimmung. Zwei Drittel der Bürger sind davon überzeugt, dass sich ihr Land im kommenden Sommer international blamieren wird.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump...
Veröffentlichung/ data publikacji: 07.06.2011