Proteste in Warschau vor EU-Ratsvorsitz

Polen übernimmt heute zum ersten Mal für ein halbes Jahr die Ratspräsidentschaft in der Europäischen Union. Regierungschef Donald Tusk nannte den Kampf gegen die Schuldenkrise und das Wiedererstarken der Solidarität innerhalb des Bündnisses als wichtigste Aufgaben für diese Zeit.
Unterdessen erlebte Warschau gestern mit 30 000 Teilnehmern einen der größten Proteste der jüngsten Vergangenheit. Gewerkschafter und Anhänger der Opposition griffen die vermeintlich unsoziale Regierungspolitik an.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.moz.de/artikel-ansicht/dg/0/1/331113/
Veröffentlichung/ data publikacji: 30.06.2011