Totales Abtreibungsverbot nur knapp verhindert

Mit einer Mehrheit von nur sechs Stimmen lehnte der Sejm (Unterhaus) ein völliges Abtreibungsverbot ab, das durch eine Bürgerinitiative ins Parlament gebracht worden war. Die oppositionelle rechtskonservative Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS), fast die gesamte bäuerliche Regierungspartei PSL und die liberal-konservative oppositionelle Partei "Polen ist am wichtigsten" (PLN) und auch 15 Abgeordnete der rechtsliberalen Regierungspartei Bürgerplattform (PO) stimmten für das Projekt.
Zugleich wurde eine Liberalisierung des Gesetzes über den Schwangerschaftsabbruch, die vom Bündnis der Demokratischen Linken (SLD) gefordert wurde, abgelehnt.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://diestandard.at/1314652750780/Polen-Totales-Abtreibung...
Veröffentlichung/ data publikacji: 01.09.2011