Blick über die Oder

Mielno: Abstimmung gegen Atomkraftwerk
Dem Bau eines Atomkraftwerks in ihrer Gemeinde haben die Bewohner des östlich von Kolberg (Kolobrzeg) gelegenen Ostseebadeortes Mielno eine deutliche Abfuhr erteilt. Bei einem Referendum gab es am Sonntag 2237 Stimmen gegen und nur 125 für das Vorhaben. Mielno war erst kürzlich als einer von drei favorisierten Standorten in die Atompläne des Nachbarlandes aufgenommen worden. Die Betroffenen begründen ihre Ablehnung neben Sicherheitsbedenken vor allem damit, dass das AKW eine Gefahr für den Tourismus wäre.

Warschau: Streit um geplante Rente mit 67
Im Nachbarland deutet sich eine heftige Auseinandersetzung um die geplante Heraufsetzung des Rentenalters auf 67 Jahre an. In der vergangenen Woche wurde bekannt, dass die bisher gültigen Altersgrenzen für Frauen (60 Jahre) und Männer (65 Jahre) schon ab 2013 schrittweise angehoben werden sollen. Mehrere Gewerkschaften kündigten daraufhin ihren Widerstand an. Wirtschaftsvertreter kritisieren zudem die gleichzeitig geplante Anhebung der Beiträge zur Rentenversicherung.

Warschau: Papst-Museum wird nicht bis Juni fertig
Nicht nur bei der Infrastruktur, auch beim Kirchenbau bleibt Polen vor der Fußball-Europameisterschaft im Juni hinter den Planungen zurück. Die im Rohbau fertiggestellte neue Nationalkirche in Warschau kann nicht wie erhofft vor dem Sportereignis ein in der Kuppel geplantes Museum für Papst Johannes Paul II. öffnen, hieß es gestern. Für den Weiterbau am Tempel der Göttlichen Vorsehung in der Hauptstadt fehle das Geld.

Warschau: Zehn Millionen Zloty für EM-Viertelfinale
Die Spieler und Betreuer von Polens Fußballnationalelf würden insgesamt zehn Millionen Zloty (rund 2,5 Millionen Euro) Prämie erhalten, wenn sie bei der bevorstehenden EM die Gruppenphase überstehen und das Viertelfinale erreichen. Diesen zusätzlichen Anreiz gab jetzt der Präsident des nationalen Fußballverbandes PZPN, Grzegorz Lato, bekannt. Der Wunschgegner im Viertelfinale wäre für viele Fans dann Deutschland.

Stettin / Gorzów: Schul-Winterferien in vier Staffeln
Während die Winterferien für die Schulkinder in Stettin und Umgebung schon zwei Wochen zurückliegen, haben sie im Lebuser Land und anderen drei Wojewodschaften gerade erst begonnen. Die Ferien während der kalten Jahreszeit sind die einzigen, die im Nachbarland gestaffelt stattfinden. Dadurch können die Kapazitäten in den heimischen Wintererholungsorten länger genutzt werden.

Slubice: Lkw-Fahrer mit fast drei Promille
Fast drei Promille Alkohol im Blut hatte ein weißrussischer Lkw-Fahrer, der am Sonnabendabend in der Nähe des Grenzübergangs Swiecko von der polnischen Polizei verhaftet wurde. Der Mann wollte seinen Laster offenbar vor dem deutschen Sonntagsfahrverbot kurz vor der Grenze parken, rammte dabei aber zwei andere Lkw. Laut der Zeitung "Gazeta Lubuska" droht dem 28-Jährigen jetzt außer dem Entzug der Fahrerlaubnis auch noch eine deftige Geldstrafe.

Vollständiger Text/ cały tekst:
Veröffentlichung/ data publikacji: 14.02.2012