Blick über die Oder

Stettin: Konzertabend trotz Staatstrauer
Der Auftritt des französischen Sängers Alex Renart und seiner Band war dem Stettiner „Free Blues Club“ gestern Abend wichtiger als die wegen des Zugunglücks vom Wochenende verhängte zweitägige Staatstrauer. Im Internet kursierte gestern zudem ein anonymer Brief von polnischen Kulturschaffenden, die auf ihre Einnahmeverluste hinweisen und vom Staat Entschädigungen fordern. Während der noch bis heute geltenden Trauer sind öffentliche Sport- und Kulturveranstaltungen nicht zulässig.

Slubice/Stettin: Sport als Alternative zum Frauentag
Auch im Nachbarland ist man auf der Suche nach Alternativen zu den traditionellen Feiern am Internationalen Frauentag, dem 8. März. Im Slubicer Hotel „Relax“ (ulica Asnyka 16) soll an diesem Donnerstag um 18 Uhr erstmals ein Billardturnier für Frauen steigen. Als erster Preis winkt freilich ein „Romantisches Abendessen für zwei Personen“. In Stettin soll es dagegen am Sonnabend einen „Lauf zum Frauentag“ geben, der um 12 Uhr im Park „Jasne Blonia“ beginnt und über vier Kilometer führt.

Slubice: Drei Millionen Zloty Mietschulden
Die Stadt Slubice will stärker als bisher gegen Mietschuldner vorgehen und diese in Notquartieren unterbringen. Derzeit seien die Außenstände für kommunale Wohnungen schon auf über drei Millionen Zloty (rund 750 000 Euro) angewachsen, berichtet die Zeitung „Gazeta Lubuska“. Andererseits gäbe es mehr als 500 Anträge von Wohnungssuchenden.

Krosno Odrzanskie: Skepsis gegenüber Erdölbohrungen
Die geplante Suche nach Erdöl in einem Waldgebiet nördlich von Krosno in der Wojewodschaft Lebuser Land trifft dort auf ähnliche Vorbehalte wie das gleiche Vorhaben im Schlaubetal bei Müllrose (Oder-Spree). Sowohl auf polnischer wie auch auf brandenburgischer Seite hatte dasselbe britische Unternehmen den Antrag auf die Erkundungsbohrungen gestellt.

Witnica feiert sein Stadtjubiläum
Die Kleinstadt Witnica – das frühere Vietz, an der Ostbahn auf halber Strecke zwischen Küstrin und Gorzów (Landsberg) gelegen, – feiert in diesem Jahr ihr 750-jähriges Bestehen. Höhepunkt wird ein Festwochenende am 16. und 17. Juni sein. Zudem gibt es das ganze Jahr eine deutschsprachige Vortragsreihe. Ulrich Schroeter spricht an diesem Freitag um 17 Uhr im Heimatmuseum „Gelbe Villa“ in der ulica Sikorskiego über die „Entwicklung der Stadt“. Einen weiteren Vortrag zum „Alltagsleben zwischen den Weltkriegen“ gibt es am Karfreitag.

Warschau: Tablet-Computer für Sejm-Abgeordnete
Um den Papierverbrauch für den Ausdruck von Gesetzesentwürfen und anderen Entscheidungsvorlagen einzuschränken, erhielten alle 460 Abgeordnete des polnischen Parlaments Sejm jetzt Tablet-Computer. Die Kosten für diese Anschaffung in Höhe von 1,5 Millionen Zloty (knapp 400 000 Euro) sollen sich nach zwei Jahren rentiert haben.

Vollständiger Text/ cały tekst:
Veröffentlichung/ data publikacji: 06.03.2012