Pussy Riot vor Gericht

Prozessbeginn unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen gegen Punkerinnen, die im Februar in einer Kirche gegen Putin tanzten und Kreml und Klerus empörten.
Vor dem Gebäude im Moskauer Zentrum hatte sich ein riesiges Polizeiaufgebot in Stellung gebracht. Mit so viel Aufmerksamkeit seitens der Staatsmacht können in Russland nicht einmal Terroristen rechnen. Hinter dicken Mauern und verschlossenen Türen verhandelte gestern das Chamowniki-Gericht gegen die Frauenpunkband Pussy Riots. In einer ersten Anhörung sollte der Termin für den Beginn der Hauptverhandlung festgelegt werden, stattdessen verlängerte das Gericht die U-Haft um ein halbes Jahr.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.taz.de/1/archiv/digitaz/artikel/?ressort=au&dig=2...
Veröffentlichung/ data publikacji: 21.07.2012