Kulturparadies zwischen Kirchen und Hangar

Heimlich, still und leise verwandelt sich die Uckermark in ein Refugium für Kunst und Kultur. Galeristen, Maler, Bildhauer, Kunsthandwerker, auch Regisseure und Autoren suchen die Ruhe und die Schönheit der Landschaft. Sie nutzen die Leere des Raums für ihre Kreativität. An regelmäßigen Öffnungstagen lassen die Künstler viele Gäste in ihre Ateliers und Werkstätten. Es gibt inzwischen gedruckte Kunstführer, die darauf hinweisen.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.moz.de/heimat/lokalredaktionen/uckermark/artikel9...
Veröffentlichung/ data publikacji: 23.05.2013