Schweinebraten, Porreewickel und Ziegenkeule . . . Historisches Kochen in Altranft

Schweinebraten, Porreewickel und Ziegenkeule . . . stehen an diesem Sonntag, den 22.09.2013, beim 8. deutsch-polnischen Wettbewerb im historischen Kochen im Schlosspark des Freilichtmuseums Altranft auf dem Speiseplan.
Nachdem im vergangenen Jahr der Wettbewerb im Historischen Kochen in Bogdaniec, Polen stattfand, wird es in diesem Jahr den Wettbewerb wieder in Altranft geben. Hier fand, im September 2006, auch schon der 1. Dt.-pol. Wettbewerb statt. Bisher haben sich insgesamt 6 Mannschaften - 3 deutsche und 3 polnische - angemeldet.
Los geht es bereits 08.00 Uhr, denn es gilt die Kochmaschinen anzufeuern. Die eigens dafür vom Museum angeschafft und wieder funktionstüchtig gemacht wurden. Dann wird, wie zu Großmutters-Zeiten gekocht. Die Teams haben ca. 2 Stunden Zeit, die Gerichte fertig zu stellen. Danach bewertet eine fachkundige Jury die kulinarischen Ergebnisse.
Als Thema des diesjährigen Wettbewerbes gilt es ein „Erntefest zwischen 1900 und 1914“ mit einem historisch gekochten Menü darzustellen. Dabei wird erstmalig nicht mehr auf offenem Feuer gekocht. Die deutsch-polnische Jury, bestehend aus Küchenmeistern und Historikern, bewertet unter anderem:
- die Zusammenstellung und Gestaltung der Menüpläne und -karten,
- die historisch korrekten Zutaten,
- die Verwendung von historisch korrekten Gerätschaften,
- die Arbeitstechniken,
- die Anrichteweise und den Geschmack der einzelnen Gerichte,
- sowie Tischdekoration und Präsentation,
Anschließend kürt die Jury den Sieger. Interessanter Weise wäre die Verwendung von „Maggi-Würfeln“ kein Verstoß gegen das Wettbewerbs-Reglement mehr, denn diese sind bereits seit 1909 auf dem Markt.

Veranstaltet wird dieser Wettbewerb gemeinsam mit dem Muzeum Lubuskie aus Gorzow, Polen. Alle Rezepte, die am 22.09.2013 im Rahmen des deutsch-polnischen Wettbewerbs gekocht werden, erscheinen mit Foto und Nennung des Teams, im Kochbuch „Historische Gerichte an der Oder“.
Für Besucher ist er Schlosspark an diesem Sonntag ab 08.00 Uhr geöffnet, das Schloss öffnet 11.00 Uhr. Es darf gern probiert werden!

Museumspädagogik & Veranstaltungen
Tel.: 03344 - 414 313 Fax: 03344 - 414 325
hafenbrack@freilichtmuseum-altranft.de

Vollständiger Text/ cały tekst:
Veröffentlichung/ data publikacji: 18.09.2013