Blick über die Oder

Warschau. Zwei Millionen Polen leben im Ausland
2,13 Millionen Menschen mit polnischer Staatsbürgerschaft leben derzeit außerhalb der Landesgrenzen. Über 1,4 Millionen davon sind jünger als 39 Jahre. Die Zeitung „Rzeczpospolita“ kommentiert die von ihr veröffentlichten aktuellen Zahlen damit, dass es in Polen selbst noch immer zu wenig attraktive Berufsangebote für jüngere Leute gäbe und viele deshalb im Ausland arbeiteten.

Swinoujscie (Swinemünde). Tunnel zur Insel Usedom nicht in Sicht
Die jahrelangen Hoffnungen der Bewohner von Swinemünde auf den Bau eines Tunnels von der Insel Usedom hinüber zum polnischen Festland sind ein weiteres Mal geplatzt. Bis zum Jahr 2020 seien dafür keine Mittel in Sicht, verkündete jetzt das Warschauer Verkehrsministerium. Die Stadt leidet sowohl während der Urlaubssaison im Sommer als auch im Winter darunter, dass sie von Polen aus nur über Fähren zu erreichen ist.

Warschau. Todesfall bei Massenlauf
Vom Tod eines der über 15 000 Teilnehmer war am Sonntag ein Massenlauf in Warschau überschattet. Ein Mann, dessen Alter mit Mitte 30 angegeben wurde, war unmittelbar nach dem Ziel der Zehn-Kilometer-Strecke zusammengebrochen und konnte nicht mehr reanimiert werden. Anschließend wurde Kritik laut, dass zu wenig Rettungskräfte vor Ort waren.

Zielona Góra (Grünberg). Kostenlose Japanisch-Kurse
An der Universität in Zielona Góra beginnen zwei kostenlose Japanisch-Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene. Dafür hatte sich der Europaabgeordnete Artur Zasada eingesetzt, der dem europäisch-japanischen Ausschuss des EU-Parlaments angehört. 60 Interessenten haben sich schon gemeldet.

Slubice. Leiche mit abgetrenntem Kopf
Einen äußerst makabren Fund machten Autofahrer am vergangenen Freitag an der Landstraße von Slubice nach Cybinka. Dort lag eine Leiche, bei der der Kopferst in einiger Entfernung vom Rumpf gefunden wurde. Laut Polizei handelte es sich bei dem Toten um einen weißrussischen Lkw-Fahrer. Dieser hatte sich mit einem Kollegen am Abend zuvor stark betrunken und war beim Torkeln auf der Straße von Fahrzeugen überfahren worden.

Kostrzyn (Küstrin). Bahnhofsanierung verzögert sich
Die ursprünglich für Juni geplante Neueröffnung des Bahnhofs im Grenzort Küstrin verzögert sich vermutlich noch bis Anfang Dezember. Bis dahin müssten wartende Reisende noch mit einem Ersatz-Container Vorlieb nehmen, berichtet die Zeitung „Gazeta Lubuska“.

Warschau. Welttreffen von Nobelpreisträgern
Auf Einladung des früheren Solidarnosc-Führers und Staatspräsidenten Lech Walesa findet der 13. Weltgipfel der Friedensnobelpreisträger vom 21. bis 23. Oktober erstmals in Warschau statt. Ihre Teilnahme an den Debatten über Frieden und Sicherheit haben unter anderem bereits der Dalai Lama, Mohammad Yunus und Michail Gorbatschow angekündigt.

Vollständiger Text/ cały tekst:
Veröffentlichung/ data publikacji: 08.10.2013