Das letzte Foto im Zug der Erinnerung

Etwa 1200 Menschen haben sich im „Zug der Erinnerung“ auf eine Reise in ein dunkles Kapitel der deutschen Vergangenheit begeben. Die rollende Gedenkstätte, in der Biografien von Kindern und Jugendlichen gezeigt werden, die mit der Reichsbahn in Konzentrationslager der Nationalsozialisten verschleppt wurden, hatte Freitag und Sonnabend auf dem abgelegenen Gleis 3 am Bahnhof Eisenhüttenstadt Halt gemacht. Der Konflikt zwischen Stadt und dem Verein „Zug der Erinnerung“ wurde nicht mehr thematisiert. Die Polizei fuhr regelmäßig Streife am Bahnhof. Zwischenfälle gab es nicht.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.moz.de/artikel-ansicht/?cHash=d6bf469b56adcc1a4ea...
Veröffentlichung/ data publikacji: 03.05.2010